• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Für den guten Zweck

05.02.2015

Ein prall gefülltes Sparschwein überbrachten Mitglieder des Vorstandes der Verdi-Senioren Fachbereich 9/10 (ehemals Post- und Fernmeldedienst) und des Basarkreises an das Hospiz Ammerland. Heiko Babiel, Vorsitzender der Verdi-Senioren Oldenburg-Ammerland berichtete, dass ein früherer Kollege kürzlich im Hospiz Ammerland gepflegt worden sei. So sei man zu der Entscheidung gekommen: „Nun können wir die Spende auch mal hier nach Westerstede bringen“.

Das Geld war anlässlich der Adventsfeier der Verdi-Senioren FB 9/10 mit einem reichhaltig und ansprechend bestückten Basar eingenommen worden. Zudem sei auf der Adventsfeier ein Sparschwein herumgereicht worden. „Die Gäste haben reichlich gespendet“, freute sich Irmtraud Lojowski, Kassenführerin, und so seien 500 Euro zusammen gekommen.

Die Verdi-Senioren spenden bereits seit vielen Jahren für gemeinnützige Projekte. Sie beteiligten sich 2007 und 2009 an der NWZ -Weihnachtsaktion, spendeten für die Kinderhospizarbeit, für die Elterninitiative krebskranker Kinder, für das Ronald-Mc-Donald-Haus sowie für das Oldenburger Hospiz St. Peter. Insgesamt: 2900 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hospizleiterin Kea Freymuth erläuterte den Teilnehmern die Struktur des Hauses mit acht Einzelzimmern. „Wir sind ein gut funktionierendes Team“, betonte Freymuth. Sie erklärte ferner, dass rund 80 000 Euro jährlich für Betriebs- und Personalkosten durch Spenden aufgebracht werden müssten. Für die Betroffenen selbst würden keine Kosten anfallen, da die gesetzlichen Krankenkassen 90 Prozent der ganzheitlichen Versorgung im Hospiz übernehmen.

„Wir bedanken uns im Namen aller Mitarbeiterinnen und ehrenamtlich Tätigen für die Unterstützung und für Spenden“, so Kea Freymuth.

Nach dem Verlust eines lieben Menschen brauchen die Angehörigen Hilfe. Seit April 2011 bietet der Hospizdienst Ammerland diese Trauerbegleitung auch für Familien an. Das Projekt „Sturmlicht“ begleitet Erwachsene und Kinder in ihrer Trauer – kostenlos. Allein durch Spenden finanziert sich das Angebot des Hospizdienstes. Hierfür überreichte nun Ina Claus von der Firma Frisch-Geflügel-Claus eine Spende von 1500 Euro an Frauke Peters vom Hospizdienst. „Wir Mitarbeiter wollten unserer Chefin ein Weihnachtsgeschenk machen. Doch Frau Claus wollte es lieber spenden und legte noch mal die Hälfte drauf“, sagt Heike Fitzner, Mitarbeiterin bei der Firma Claus. „Wir freuen uns sehr über die Spende, denn die Begleitung für trauernde Familien in Gruppen ist für jeden sehr heilsam. Man kann Erfahrung austauschen und merkt, dass man nicht alleine ist“, so Frauke Peters.

Mit einer originellen Idee richtet sich das Unternehmen „Energie-Vermittlung Kuhlmann und Link“ an Vereine: „Wir sind fünf Jahre am Markt und möchten und bedanken“, erläuterte Uta Link. Ihren Geschäftserfolg hätten sie den vielen Menschen aus der Region zu verdanken, die mit ihrer Firma den Anbieter gewechselt hätten. „Dadurch ist unter Unternehmen gewachsen, wir haben sechs Arbeitsplätze neu geschaffen“, sagte Rolf Kuhlmann. Nun möchte die Energie-Vermittlung den Menschen in der Region etwas zurück geben und 2015 jeden Monat 100 Euro an einen Verein spenden, insgesamt also 1200 Euro. „Ganz besonders gerne unterstützen wir Projekte der Jugendarbeit“, so Uta Link.

Auf den Aufruf der Energie-Vermittlung hatten sich bereits im Januar 17 Vereine beworben. Bei der ersten Ziehung in der vorigen Woche hat der Freundeskreis der Westersteder Pfadfinder e.V. 100 Euro gewonnen. Bei der Spendenübergabe erläuterten Barbara Adrian, Vorsitzende und Sibylla Borsari, Kassenwartin, die Aufgaben und Ziele des 1991 gegründeten Freundeskreises. „Die Jugendlichen lernen hier sehr viel für das Leben“, so die Vorsitzende. Mit dem Geld möchten die Pfadfinder die dringend notwendige Innenraum-Renovierung ansteuern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.