• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Hauptschüler spenden

11.12.2013

Schüler der Hauptschule Bad Zwischenahn um die Schülersprecherinnen Melanie Kotonou und Dicle Civilek haben der Aids-Hilfe Oldenburg eine Spende übergeben: Die rund 250 Euro von Lehrern und Schülern sind das Ergebnis der Informationswoche zum Thema Aids, die in Verbindung mit den Jugendfilmtagen und dem Welt-Aids-Tag stattgefunden hat. Die Idee einer Spende war Mitgliedern des Schülerrates gekommen. Während der Informationswoche gab es in jeder Klasse Gespräche und Informationen zum Thema HIV/Aids und Informationsmaterial. So sollte das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler wieder für das Thema geschärft werden. „Einer der Gründe das Thema aufzugreifen, war die Tatsache, dass Gespräche mit Schülern im Unterricht gezeigt haben, dass das das Thema ,sexuell übertragbare Krankheiten‘ immer weniger Beachtung findet und Verhütung in erster Linie unter Prämisse der Schwangerschaftsvermeidung gesehen wird“, so Schulleiter Peter Röben. Nach Rücksprache mit Ralf Monsees von der Aids-Hilfe sollen im zweiten Schulhalbjahr nochmals einzelne Veranstaltungen in den 9. und 10. Klassen zu diesem Thema stattfinden.

Aus den Händen des Präsidenten des Wirtschaftsverbandes Gartenbau, Henning Sannemann, erhielt Henning Fricke den diesjährigen TAG-Bildungspreis 2013. Fricke wurde damit für seine Leistung als verantwortlicher Ausbilder in der Bad Zwischenahner Baumschule Ubbo Kruse ausgezeichnet. Seit 1989 hat er dort als Gärtnermeister und engagierter Ausbilder mehr als 100 Auszubildende zum Baumschuler ausgebildet. Sannemann hob hervor, dass Fricke jemand sei, der seine Auszubildenden und Mitarbeiter ohne Stress und Hektik anleiten könne. „Wenn der Ausbilder Fricke heißt, ist bei der Abschlussprüfung mindestens die Durchschnittsnote ,gut‘ garantiert – oder anders ausgedrückt: Über ein Drittel der Prüflinge, die von Henning Fricke ausgebildet werden, bestehen die Abschlussprüfung mit einer Eins vor dem Komma.“ Den Glückwünschen schloss sich auch Erich Conrad als Vorsitzender des Arbeitskreises Top-Ausbildung Gartenbau an: Die Bildungsinitiative danke mit der Verleihung des Bildungspreises für ein hervorragendes Engagement in der Ausbildung zum Beruf des Gärtners.

Spendabel zeigten sich die Kunden des Rewe-Centers am Langenhof auch in diesem Jahr: 319 Tüten mit lang haltbaren Lebensmitteln kauften sie und spendeten sie direkt an der Kasse für einen guten Zweck: Die Westersteder Tafel, die auch in Rostrup eine Ausgabestelle betreibt, wird die Spenden an bedürftige Menschen weitergeben. Die stellvertretende Filialleiterin Mechthild Büscherhoff überreichte Tüten und – zum besseren Transport in Kartons verpackte Ware – jetzt an Hans-Ulrich Plehn, Vorsitzender der Tafel Westerstede. Die Tafel, eine von 920 bundesweit, versorgt regelmäßig insgesamt 600 Menschen. Rund 120 Abholer gibt es in der Kreisstadt, 50 weitere in Rostrup. „Wenn man bedenkt, dass meistens Familien dahinterstecken, kommt man auf rund 600 Menschen, so Plehn.“ 35 bis 40 Helfer verteilen jährlich 2,5 bis 3 Tonnen Lebensmittel und legen, um diese bei den Spendern abzuholen, rund 30 000 Kilometer im Jahr in den beiden Kühlwagen des Vereins zurück. Stellvertretend für diese ehrenamtlichen Helfer waren Helga Schlinkert und Marion Brunßen mit zur Abholung der gespendeten Lebensmittel gekommen.

Ins „C3 Caféhaus“ hatte die Betreibergesellschaft TBAUG GmbH zur Eröffnung des Kaffeehauses an der Alten Dorfstraße 23a in Ofen eingeladen. Und Vertreter der Politik, der Vereine, der Grundschule und Kindertagesstätte waren ebenso gekommen wie Nachbarn und Gewerbetreibende. Begrüßt wurden sie von Geschäftsführer Hikmet Tolan und Astrid Buß, die das Kaffeehaus leitet. Bürgermeister Arno Schilling hob in einer kleinen Ansprache die positive Entwicklung an der Alten Dorfstraße mit dem neuen Kaffeehaus und dem künftigen Dorfgemeinschaftshaus hervorhob. Dieses seien Investitionen, die Ofen aufwerteten und von der Öffentlichkeit sicher einen großen Zuspruch erhalten werden. Die geladenen Gäste feierten bei einem kalten Buffet und zahlreichen Getränken bis Mitternacht die Eröffnung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.