• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Jahrelanges Engagement

27.11.2015

Für ihre herausragenden Verdienste um den Verein der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses sind Frerk und Hannah Siwek aus Petersfehn jetzt mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet worden. Mit ihrem Streichelzoo und einer Geflügel-Brutmaschine waren die beiden in Kindergärten, Grundschulen sowie auf Volksfesten in der Region unterwegs – und haben seit 1998 mehr als 120 000 Euro für die kleinen Patienten im Kinderkrankenhaus Oldenburg zusammengetragen. Die 1. Vorsitzende des Vereins, Caroline Herzogin von Oldenburg, betonte bei der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft: „Der Verein der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses ist Frerk und Hannah Siwek sehr dankbar für die langjährige enge Verbundenheit und ihre großzügigen Spenden. Sie haben mit ihrem außerordentlich hohen persönlichen Einsatz unser Kinderkrankenhaus sehr wirkungsvoll unterstützt.“ Mit den Spenden konnten besondere Dinge angeschafft werden, wie zum Beispiel ein Billardtisch, ein Fußballkicker oder ein Bettfahrrad für bettlägerige Kinder zum Muskelaufbau. Auch wurden die Klinikclowns durch die Zuwendungen aus Petersfehn mitfinanziert. An der Übergabe der Ehrenmitgliedschaft nahmen auch der Geschäftsführer des Vereins, Geert Stadtlander, sowie Helga Surhoff und Anke Berghoff von der Pflegedienstleitung des Kinderkrankenhauses teil.

Knapp 90 Erwachsene und Kinder hatten sich im Spiegelsaal des Alten Kurhauses zur Abschlussmatinee für insgesamt sechs Jaspers-Philosophier-Clubs aus Oldenburg und dem Ammerland versammelt. Beteiligt hatten sich in den vergangenen Monaten drei Kindergärten, zwei Grundschulen sowie eine Nachmittagsgruppe, die überwiegend aus Schülern des örtlichen Gymnasiums besteht. Gemeinsam mit Studierenden des Seminars „Philosophieren mit Kindern als Unterrichtsprinzip“ der Universität Oldenburg philosophierten die Kinder anhand ausgewählter Fragen über das Thema „Was ist eigentlich Freundschaft?“ Anschließend überreichten Edewechts Bürgermeisterin Petra Lausch, Bad Zwischenhns Bürgermeister Dr. Arno Schilling, Prof. Dr. Reinhard Schulz vom Institut für Philosophie der Universität Oldenburg und Hans-Joachim Müller, Leiter des Zentrums Kinderphilosophie, den rund 30 anwesenden Kindern im Alter von fünf bis zwölf Jahren ihre Teilnahmezertifikate. Ausgezeichnet wurde zudem der 300. Teilnehmer, der seit Gründung im Jahre 2009 an einem Jaspers Club teilgenommen hat: Anton Jakob Goldbach (Grundschule am Wiesengrund, Bad Zwischenahn). Stefan Berge, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut, sorgte für den musikalischen Rahmen.

Die Interessengemeinschaft Lange Straße und umzu blickt in diesem Jahr auf ihr zehnjähriges Bestehen zurück. Gegründet worden war sie 2005 mit dem Ziel, die Lange Straße vom Marktplatz bis zur Aueüberquerung zu verschönern und sich für den „Rückbau“ der Straße einzusetzen – ähnlich wie die Bereiche In der Horst und Peterstraße. Zudem möchte der Verein die Gemeinschaft und das Zusammenleben stärken. Zu Projekten gehören die auffällige Werbetafel am Marktplatz und Deutschlands wohl originellste Tauschbibliothek in einer Telefonzelle. Viele Jahre ehrenamtliche Arbeit liegen hinter Jürgen Krohn, Antje Witte und Gudrun Bünting, bis vor zwei Jahren die „offiziellen Ämter“ aufgelöst und Arbeitskreise gebildet wurden. Seitdem ist Meike Reins – unterstützt von Ilka Bünting – neue Sprecherin der Gemeinschaft, mit dem alten Vorstand im Hintergrund.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.