• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Regen, Sturm und ganz viel Wahlkampf

29.12.2017

 Juli

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) feiert sein 100-jähriges Bestehen. Und das tut er mit einem großen Festakt im Kreishaus Westerstede. Adolf Bauer, Kreis- sowie Bundesvorsitzender des SoVD, begrüßt zahlreiche Gäste aus Politik und Gesellschaft.

Politprominenz auch beim NWZ-Talk zur Bundestagswahl. Die hiesigen Kandidaten von CDU, SPD, Grünen und Linken bringen als namhafte Paten Volker Kauder, Katarina Barley, Anton Hofreiter und Matthias Höhn mit ins Dannemann-Forum.

Spatenstich für das neue Baugebiet Hornskamp am Ortsrand von Apen. 31 Grundstücke auf 4,3 Hektar werden dort erschlossen.

Tausende Besucher werden beim Oldenburger Landesturnier im Rasteder Schlosspark gezählt. Wegen des heftigen Regens insbesondere nach der beliebten Reitveranstaltung gleicht der Turnierplatz Ende Juli aber eher einem Truppenübungsplatz.

Am 26. Juli gerät in Wiefelstede die Halle der Kfz-Werkstatt von Gerold schnell in Brand. Schweißarbeiten an einem Fahrzeug waren die Ursache. Der Rauch des Feuers ist kilometerweit zu sehen.

 August

Die erste Integrierte Gesamtschule des Ammerlandes gibt es nun in der Gemeinde Apen. Aus der Oberschule Augustfehn wird zum 1. August eine IGS. Der Schulbetrieb startet am 3. August.

Zwei Vereine unter einem Dach in der Stadtgemeinde Westerstede: Der Ortsbürgerverein und die SG Hüllstede weihen ihr gemeinsames Gebäude ein. Auf der Hössensportanlage wird das erste Spiel auf dem neuen Kunstrasenplatz ausgetragen.

Grundsteinlegung in Edewecht. Für mehr als acht Millionen Euro wird ein Alten- und Pflegeheim gebaut.

In Bad Zwischenahn wird das neueste Schmuckstück des Vereins für Heimatpflege eröffnet – der Scholjegerdes-Hof. 2012 hatte der Verein den Hof übernommen, auf dem die Brüder Fritz, Franz und Georg Scholjegerdes lange gewirtschaftet hatten. 1,5 Millionen Euro hat der Verein in den Umbau investiert. Erstmals wird hier auch die Bad Zwischenahner Woche eröffnet, die als die vermutlich verregnetste „Woche“ aller Zeiten in die Geschichte eingehen wird.

200 000 Euro Verlust hat die Gemeinde Rastede zu beklagen. Sie hatte auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise Container für die Unterbringung von Schutzsuchenden angeschafft, die an zwei Standorten aber nie zu Ende aufgebaut worden waren. Die beauftragte Firma hatte beim Bau gepfuscht und später Insolvenz angemeldet.

Beim 124. Schützenfest in Wiefelstede findet erstmals ein Rudelsingen statt. Hunderte machen im Festzelt mit und sind begeistert vom gemeinsamen Singen.

 September

Das Trecker-Kino in der Gemeinde Edewecht sprengt alle Rekorde. Noch nie waren so viele Besucher und Fahrzeuge beim Open-Air-Kino in Süddorf. Im Dezember dann die schlechte Nachricht: Es wird kein weiteres Trecker-Kino geben – aus Sicherheits- und Platzgründen.

In Westerstede wird die Klinik für Psychosomatik in Kooperation von Ammerland-Klinik und Karl-Jaspers-Klinik feierlich eröffnet. Zur Schlüsselübergabe erscheint auch Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Mehr als 200 Frauen und Männer nehmen an einer Typisierungsaktion in Holtgast (Gemeinde Apen) teil. Gesucht wird ein Stammzellspender für den an Blutkrebs erkrankten 20-jährigen Peter.

Vor zehn Jahren wurde aus dem ehemaligen Landeskrankenhaus in Wehnen die Karl-Jaspers-Klinik. Der Geburtstag wird mit einem großen Fest gefeiert.

In Bad Zwischenahn wird die Wiefelsteder Straße erneuert. Was eigentlich vor allem die Anlieger freuen sollte, ärgert viele von ihnen. Denn die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr informiert sie erst kurz vor der Sperrung. Viele Betriebe sind für Kunden nur noch schlecht zu erreichen.

Vor Gericht scheitert die Klage einiger Rasteder Bürger gegen einen geplanten Kuhstall für 592 Tiere in Kleibrok. Einen Monat später wird das Urteil rechtskräftig, weil die Kläger von einer Berufung absehen. Damit darf der Kuhstall nun gebaut werden.

Immer wieder hatten sich Bürger in Rastede für eine Wiedereröffnung der Sauna im Hallenbad eingesetzt, die seit Mai 2016 geschlossen ist. Verwaltung und Politik kommen schließlich aber zu der Entscheidung, die Sauna nicht wieder zu öffnen.

Im Rasteder Ortskern wird ein neues Tempolimit eingeführt. Auf der Oldenburger Straße dürfen Fahrzeuge mit einem Gewicht ab fünf Tonnen künftig nur noch maximal Tempo 30 fahren.

Bei der Bundestagswahl am 24. September gewinnt Dennis Rohde (SPD) den Wahlkreis Oldenburg/Ammerland. Ins Parlament zieht auch Stephan Albani (CDU) wieder ein. Für die Linke geht Amira Mohamed Ali nach Berlin.

In Wiefelstede wird die geplante Kindertagesstätte in Metjendorf an der Ofenerfelder Straße um rund 770  000 Euro teurer als veranschlagt. CDU und SPD hatten im Vorfeld mit ihrer Mehrheit eine zunächst zweigeschossig geplante Bauweise wieder gekippt und dafür eine ebenerdige beschlossen. Die wird nun insgesamt 3,77 Millionen Euro kosten.

 Oktober

Im Ammerland wütet Sturm „Xavier“. Hunderte von Bäumen knicken um, Zugreisende stranden in Apen. In Bad Zwischenahn trauern viele Besucher des Kurparks um mehrere imposante Bäume, die dem Sturm zum Opfer gefallen sind.

In einem Maisfeld in Vrechen-Bokel (Gemeinde Apen) wird ein verendeter Wolf gefunden. Zunächst heißt es, das Tier sei bei einem Unfall umgekommen. Später stellt sich heraus, dass es erschossen wurde.

Gefährlicher Anschlag in der Gemeinde Edewecht: In einem Maisfeld in Jeddeloh I legen Unbekannte Metallteile aus. Die Objekte beschädigen einen Häcksler (90 000 Euro Schaden). Menschen bleiben nur durch Glück unverletzt.

Die Gemeinde Rastede teilt mit, dass sie zum 1. Januar 2018 das Palais gekauft hat. Den Kaufpreis von 3,1 Millionen kann sie laut Vertrag in 20 Jahresraten abbezahlen. Da parallel kontrovers über eine mögliche Steuererhöhung in Rastede diskutiert wird, sorgt der Palais-Kauf in Teilen der Bevölkerung für Unverständnis.

Der VfL Bad Zwischenahn feiert sein 125-jähriges Bestehen mit einem großen Sportfest, bei dem sich die Abteilungen des Vereins präsentieren.

Nur drei Wochen nach der Bundestagswahl stimmen die Niedersachsen über den Landtag ab. Das Direktmandat im Ammerland holt ganz knapp Jens Nacke (CDU). Für die AfD sitzt nun Jens Ahrends im Landtag. Rastede gehört zum Wahlkreis 71 Wesermarsch. Dieser wird in Hannover vertreten von Wahlsiegerin Karin Logemann (SPD), Björn Thümler (CDU), Horst Kortlang (FDP) und Dragos Pancescu (Grüne).

Die erste gleichgeschlechtliche Ehe weit und breit wird am 2. Oktober in der Gemeinde Wiefelstede geschlossen. Dorina Munzel und Erika Schmidt aus Ofenerfeld geben sich im dortigen Heinrich-Kunst-Haus das Ja-Wort. Die Ehe für alle ist seit 1. Oktober dieses Jahres möglich.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig setzt im Pflaster vor dem Rathaus in Wiefelstede den ersten „Stolperstein“ im Ammerland. Er soll wie alle Stolpersteine an ein Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Ermöglicht hatten die Aktion Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Wiefelstede, die sich des Themas im Unterricht angenommen hatten.

 November

Die Feuerwehr Bokel-Augustfehn (Gemeinde Apen) bezieht ihr neues Domizil. Seit Juni 2016 wurde gebaut.

Sie stehen fest – die schönsten Dörfer im Ammerland: Es sind Halsbek, Gristede und Ekern. Der Landesentscheid findet 2018 statt.

In Bad Zwischenahn beginnt der Bau des neuen Gebäudes der Reha-Klinik. Für 21,5 Millionen Euro baut die Kurbetriebsgesellschaft die neue Onkologie. Sie soll Ende 2019 bezugsfertig sein.

 Dezember

20 Jahre haben die beiden Ortsbürgervereine um den Radweg gekämpft. Nun wird er zwischen den Westersteder Dörfern Tarbarg und Halsbek gebaut.

831 Läufer sind am Start beim zweiten Weihnachtsmützenlauf in Apen. Gerechnet haben die Veranstalter mit etwa 500 Teilnehmern.

Wieder werden Kameras in Bad Zwischenahn aufgebaut. Nachdem im Frühjahr bereits der Trailer für die Verfilmung des Märchens Sternenreiter im Kurort gedreht wurde, sucht die Produktionsfirma gemeinsam mit dem Bad Zwischenahner Autor Jando jetzt in einem Casting nach einem möglichen Hauptdarsteller. 45 Jungs im Alter von 8 bis 12 Jahren ergreifen in Dreibergen die Chance, Filmstar zu werden.

Ein Jahr später als angekündigt werden am Bahnhof in Rastede endlich zwei Aufzüge in Betrieb genommen, mit denen Bahnreisende barrierefrei den Mittelbahnsteig erreichen können.

Kontrovers diskutiert wird in Rastede das gesamte Jahr über ein neues Wohnbaugebiet im Göhlen mit rund 100 Bauplätzen. Im Rat gibt es eine knappe Mehrheit dafür. Außerdem werden Grund- und Gewerbesteuern erhöht.

Auch Apen erhöht die Steuern – auf neue Rekord-Hebesätze.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.