• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Junioren mit Ballgefühl

17.09.2015

Beim Red-Cup, einer Kleinfeld-Tennis-Turnierserie, die nun der TC Edewecht zusammen mit der Tennisregion Jade-Weser-Hunte ausrichtete, zeigten die jüngsten Nachwuchsspieler erste Erfolge an der Filzkugel. Mitmachen konnten Kinder der Jahrgänge 2007 und jünger.

Gespielt wurde im Kleinfeld. Zunächst mussten die Nachwuchsspieler vier Motorikübungen bewältigen. Für jede absolvierte Übung gibt es Punkte, nach denen gleichstarke Wettkampfgruppen gebildet wurden. In den Gruppen spielten die Kinder schließlich im Modus „Jeder gegen Jeden“ in siebenminütigen Duellen. Das Besondere: Für jeden Tennispunkt gab es ebenfalls Punkte, die mit den Punkten aus den Übungen für die Gesamtwertung zusammengerechnet wurden.

Bei den Junioren U 8 gab es gleich zwei Sieger. Jonte Lömann (ASV Altenlingen) und Jonas Nöding (TC Edewecht) teilten sich punktgleich den ersten Platz. Auf Platz zwei kam Can Mollaoglu (TC Edewecht). Bei den jüngeren Spielern setzte sich Levi Jedamski (TC Edewecht) vor Moritz Wandscher (SW Oldenburg) und Joss Onnen (BW Delmenhorst) durch.

Die Mädchenkonkurrenzen U 8 und U 7 wurden zusammengelegt. Dort setzte sich schließlich Inja Hinze-Selch (TSG Hatten-Sandkrug) vor Antonia Kausch (Rasteder TC) und der erst fünfjährigen Anna Haskamp (TC Edewecht) durch.

Edewechts Jugendwart Mark Gröber freute sich, erstmals 16 Kinder bei dem Turnier auf der Edewechter Tennisanlage begrüßen zu können: „Wir können von einer gelungenen Kleinfeldpremiere in Edewecht sprechen.“

Auch in Bad Zwischenahn war der Nachwuchs nicht untätig. 40 Jugendspieler verglichen ihre Fertigkeiten bei den Vereinsmeisterschaften des TC Bad Zwischenahn in acht Altersklassen. Die Jugendtrainer Rolf Sommer und Ralf Albrechts zeigten sich mit den Leistungen ihrer Schützlinge sichtlich zufrieden. Zudem wurden im Rahmen der Siegerehrung auch noch die vier Staffelsieger der vergangenen Punktspielsaison geehrt und alle 14 Spieler dieser Mannschaften bekamen ein kleines Präsent.

Die U-18-Konkurrenz wurde in zwei Gruppen ausgespielt. In der A-Wertung siegte Philipp Renken vor Lennard Hitz. In der Gruppe B setzte sich Til Neumann vor Jonas Schweer und Nick Roschkov durch.

Bei den U-14-Spielern war Jim Bruns nicht zu schlagen. Er verwies Bjarne Reins und Timo Pundt auf die weiteren Plätze. In der Trostrunde sicherte sich Tammo Budelmann vor Tim Feddersen und Yannick Riese den Sieg. Die U-12-Wettkämpfe entschied Lance Bruns für sich. Tibo Reins kam auf Rang zwei, Tom Schröder auf drei.

Sieger im U-10-Wettbewerb wurde Konstantin van Mark. Für Phil Albrechts und Niklas Krause blieben somit die Plätze zwei und drei. In der Trostrunde siegte Maxim Roschkov vor Jan Sorgenfrey.

Bei den ältesten Mädchen – U 18 – siegte Hannah Ufken vor Filiz Kuruoglu und Amelie Wulff. Den Vereinsmeistertitel bei den U-12-Mädchen sicherte sich Celine Kuruoglu vor Carina Költgen. In der U-10-Mädchen-Konkurrenz war Clara Linnemann nicht zu schlagen. Sema Yavas kam auf Platz zwei, Jolina Schmidt auf den dritten Rang.

Beim Kleinfeld-Wettkampf behauptete Valentin van Mark den ersten Platz. Rang zwei ging an Ali Yavas.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.