• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

800 Stimmen erklingen zusammen

27.06.2016

Rostrup Wenn 800 Menschen gemeinsam aus voller Kehle singen, klingt das nicht nur sensationell, sondern macht auch riesigen Spaß, wie am Freitagabend im Park der Gärten beim „Open-Air-Rudelsingen“. Hier brachte der Sänger und Gitarrist David Rauterberg zusammen mit dem Pianisten Philip Ritter das Rudelsingen nach Bad Zwischenahn.

„Wenn genügend Leute zusammen singen, klingt es immer schön“, sagte der engagierte Musiker Rauterberg. Seine Botschaft: „Jeder kann singen.“

Sein Konzept ist simpel und erfolgreich: Menschen jeden Alters treffen sich einmalig in lockerer Atmosphäre, um gemeinsam im Stehen bekannte Hits und Gassenhauer von damals bis heute selbst zu singen. Dabei werden sie live vom Sänger und Pianisten begleitet. Die Songtexte werden zudem zum leichteren Mitsingen auf eine Leinwand projiziert.

Auch an diesem Abend gab Rauterbergs Team den Ton vor und das Publikum stimmte voller Begeisterung mit ein und schmetterte einen Song nach dem anderen in den Park. Viele Gesichter strahlten regelrecht vor Freude und so mancher ließ sich überwältigen vom stimmgewaltigen Sound.

„Das ist etwas für die Seele. Zusammen Singen gibt ein Gemeinschaftsgefühl, das gut tut“, meinte eine Besucherin aus Oldenburg. Ein Gast aus Bad Zwischenahn freute sich: „Ich hatte den ganzen Tag schlechte Laune, die ist jetzt wie weggeblasen.“

Gesungen wurde querbeet durch viele Stilrichtungen. Von Hans Albers’ Reeperbahnbummel über „ Dancing Queen“ von Abba bis zu„Ring of Fire“ von Johnny Cash war alles dabei. Sogar Verdis „trügerische Weiber“ wurden mit Inbrunst besungen. Grandios präsentierte sich aus den vielen Kehlen auch der aktuelle EM-Song „80 Millionen“ von Max Giesinger, und bei Ralph Siegels „Dschinghis Khan“ bebte das Zeltdach.

Als dann zum Finale „Imagine“ von John Lennon erklang, stimmten alle 800 Stimmen beseelt ein. „Ich glaube, wir kommen nächstes Jahr wieder“, meinte Rauterberg, beeindruckt von der überwältigenden Resonanz. „Singen in der Gemeinschaft befreit und ist für die, die sich allein nicht trauen“, sagte Rauterberg. Er hat seit 2011 das Singen im Rudel schon in 80 Städten und acht Teams deutschlandweit mit großem Erfolg bekannt gemacht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.