• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Hauptgewinn bleibt in Familie

28.10.2019

Apen Die bunten Nieten der großen Tombola des Aper Herbstmarktes wurden auf dem Boden des Gemeindehauses festgetreten. Dann kam gegen 13.30 Uhr die 22-jährige Katharina Bergmann in den Gemeindesaal, um ihren Gewinn mit der Nummer 1300 abzuholen. Mit dabei Vater Günther Ostermayr und Mutter Elisabeth Ostermayr. Das Los wurde kontrolliert, und die Helfer schritten an die Stirnseite des Raumes. Katharina hatte das große Flachbild-Fernsehgerät gewonnen. Einer der Hauptpreise. Erst einmal nichts Besonderes. Einer musste die Technik ja einheimsen. Bis schließlich der Vater mit der Sprache herausrückte: „Ich habe vergangenes Jahr den Fernseher beim Aper Herbstmarkt gewonnen“,so Günther Ostermayr. Vor acht Jahren war die Familie vom bayerischen Wolfratshausen ins Ammerland nach Westerstede gezogen. Ihr damaliger Nachbar sei ein gewisser Edmund Stoiber gewesen, ehemaliger bayerischer Ministerpräsident, berichtet Elisabeth Ostermayr. Frank Zahn kommentierte den „vererbten“ Gewinn ziemlich geplättet: „Das gibt es nicht.“

Knapp 1700 Preise waren bei Aper Herbstmarkt in der Verlosung. Immer wieder kamen die Besucher an die Ausgabe im Haus, um ihren Gewinn abzuholen. Frank Zahn war geradezu begeistert, welchen Zuspruch der Markt in diesem Jahr erfuhr. „Das ist schon toll. Ich weiß nicht was draußen los ist, ich komme hier gar nicht raus.“

Draußen in der Ortsmitte war auf alle Fälle jede Menge los. An manchen Stellen schoben sich die Besucher an den Ständen geradezu vorbei. Einen Parkplatz um die Mittagszeit zu finden, war gar nicht so einfach. Da brauchte mancher Besucher schon beinahe das Glück von Katharina Bergmann.

„Wir fühlen uns mit dem Herbstmarkt bestätigt“, resümierte Frank Zahn. Das Geld, das am Ende übrig bleibe, fließe in den Ort. Am Viehmarktplatz will man im Frühjahr einen Springbrunnen bauen, kündigte der Vorsitzende des Ortsbürgervereins an. Der solle als Motiv Bezug auf die Aper Burg nehmen.

Im kommenden Monat plant der Ortsbürgerverein eine große Pflanzaktion zusammen mit dem Kindergarten. Über 1000 Blumenzwiebeln sollen am Dreieck Ringstraße in die Erde gebracht werden, sagte Zahn. Und noch eine Zahl hatte er parat: In den vergangenen eineinhalb Jahren konnte der Verein 140 neue Mitglieder gewinnen. Jetzt seien es knapp 500.

Nach dem großen Eröffnungstag mit dem historischen Spektakel um Ritter Herbord am Samstag und dem Sonntag unter dem Motto „Plattdütsch in Aap geht der 437. Aper Herbstmarkt an diesem Montag mit dem Familientag ab 14 Uhr zu Ende.

Jens Schopp Redakteur / Redaktion Rastede/Wiefelstede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2621
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.