• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Streit Zwischen Bund Und Werften
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Porsche-Getucker ist wie Musik

24.05.2019

Apen Der Sound eines Oldtimer-Treckers der Marke Porsche ist für Oliver Hemken Musik in den Ohren. Als er 16 war, kaufte sich der Traktorfan seinen eigenen ersten Porsche-Trecker. „250 DM habe ich damals bezahlt und einen ganzen Trecker bekommen.“ Fahrtüchtig und zu reparieren sei die motorisierte Errungenschaft jedoch nicht gewesen.

Was er damit machen wollte, wusste der Aper damals nicht. Doch er fand schnell eine Antwort. Als er durch Hollen fuhr, sah Hemken zufällig in einem Carport einen weiteren Porsche-Traktor. Spontan hielt er an und fragte den Besitzer, ob das Gefährt zu haben sei. „Ja, den verkaufen wir“, war die Antwort. Aus dem neu erworbenen und dem 250-Mark-Traktor baute Hemken einen neuen Oldtimer.

Hobby familienbedingt

Oliver Hemkens Leidenschaft kommt nicht von ungefähr: Sie ist familienbedingt. Sein Uropa habe 1958 einen Trecker der Marke Porsche gekauft. Den habe später sein Opa übernommen. „Ab Mitte der Achziger Jahre bin ich als Kind oft mitgefahren“, berichtet der 36-jährige Aper. „Den Trecker haben wir 1989 verkauft, weil es keine Ersatzteile mehr gab. Die aber brauchten wir für eine Reparatur.“ Und was fasziniert den Aper an Porsche-Treckern? „Es ist dieses Geräusch von einem Zylinder, das mich so beeindruckt und mich so geprägt hat“, erzählt der 36-Jährige.

Mehr als nur eine Oldtimerschau

Reges Treiben wird diesen Sonntag, 26. Mai, von 10 bis 17 Uhr rund ums Dörpshus „Bokeler School“, Hauptstraße 666, herrschen, wenn der Ortsbürgerverein Vreschen-Bokel gleich zu mehreren Veranstaltungen einlädt.

Zum 5. Mal findet eine Oldtimerschau statt. Oldtimer, historische Trecker, Landmaschinen, Motorräder und Mopeds, Exoten und Youngtimer werden vorgestellt und laden zu einer motorisierten Reise in die Vergangenheit ein. Auch die historische Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bokel-Augustfehn stellt ihre Fahrzeuge vor.

Eine Vielfalt an Produkten wird auf dem Kunsthandwerkermarkt angeboten, der parallel zur Oldtimerschau stattfindet. Drahtgeflechte, Brandmalerei, Futterhäuser, Garten- und Dekoartikel und vieles mehr werden verkauft. Die Frauen des Kunstkreises Vreschen-Bokel stellen ihre Werke im Dörpshus aus, die NABU-Ortsgruppe Apen ist mit einem Infostand vertreten.

Angeboten wird auch wieder ein privater Flohmarkt. An 15 Ständen gibt es unter anderem gut erhaltene Kinderkleidung, Haushaltswaren, Bücher, Spielzeug und vieles mehr. Ab 8 Uhr können die Flohmarktstände aufgebaut werden.

Auch an Kinder wurde natürlich gedacht. Die jungen Besucher können mit der Minieisenbahn von Uwe Harms Fahrten unternehmen und sich auf der Hüpfburg austoben. Für das leibliche Wohl der Besucher ist auf vielfältige Weise sorgt.

Heute zählen sechs Porsche- und zwei Allgeier-Traktoren aus den Baujahren von 1951 bis 1962 zu seinem Fundus. „Ich mag beide Marken. Der Allgeier wird jedoch nicht so gut gehandelt. Rote Porsche-Traktoren sind die am besten gehandelten historischen Schätzchen. Selbst ein Porsche-Trecker in schlechtem Zustand könne einen Wert von 15 000 Euro haben. Ein Porsche Master mit vier Zylinder und 50 PS koste heute um die 50 000 Euro.

Ersatzteile über das Netz

„Man hat ja nicht ahnen können, wohin die Reise geht“, sagt der dreifache Vater, der bei einer Rasteder Firma in der Abteilung für Qualitätssicherheit arbeitet. Porsche-Traktoren wurden zwischen 1956 bis 1963 in einer Stückzahl von etwa 120 000 Exemplare gebaut. Heute dürfte es nicht mehr so viele geben. Ersatzteile für seine historischen Schätzchen kauft Hemken im Internet. „Man kennt sich in der Szene.“ Sogar in Schweden hat der Apen einen Kollegen an der Hand, der Ersatzteile nachbaut.

Vor 20 Jahren hat sich der Aper einen Porsche-Trecker sogar erarbeitet. „Ich habe bei einem Bekannten in Dänikhorst einen Treckerschuppen gebaut. Dafür hat er mir einen zwei-Zylinder-Porsche-Standard geschenkt. Seitdem sind wir Freunde.“

Gleichgesinnte treffen

Gleichgesinnte trifft Oliver Hemken auch im Porsche-Diesel-Club Bremen, der sich regelmäßig alle zwei Monate zum Stammtisch trifft. Natürlich werden auch gemeinsame Ausfahrten – teilweise auch weite und mehrtägige Fahrten auch ins Ausland – unternommen. Hemkens drei Söhne Lukas (7) und die Zwillinge Niklas und Jonas (4) lieben auch das besondere Porsche-Geräusch und sind von Papas Leidenschaft ebenfalls schon infiziert.

Gern besucht der Aper Porsche-Traktoren-Treffen. Außerdem fährt er zum Kartoffelfest in Jübberde und zum Kornmähen in Aperberg und natürlich ist diesen Sonntag Sonntag mit gleich zwei Porsche-Treckern bei der Oldtimerschau in Vreschen-Bokel. Manchmal werden Hemkens motorisierte Schätzchen sogar noch bei Arbeiten eingesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.