• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Apens schöne Seiten fördern

19.01.2019

Apen „Die Gemeinde Apen hat viele tolle Seiten“, schwärmt Dr. Natalie Geerlings, die Vorsitzende des Aper Verkehrsvereins. „Die Landschaft zwischen der Parklandschaft Ammerland und dem ostfriesischen Fehngebiet mit ihren vielen Wasserläufen ist sehr reizvoll. Die Menschen sind nett, offen und hilfsbereit und kulturhistorisch hat die Gemeinde auch allerhand zu bieten, denn sie hat nicht nur eine spannende Industriegeschichte, sondern auch mittelalterliche Wurzeln. Und diese Vorzüge vermitteln wird nicht nur unseren Gästen, sondern wollen sie auch der Bevölkerung nahe bringen.“

Natalie Geerlings, gebürtige Dortmunderin, hat einen besonderen Blick auf Apen und die Region: Für sie und ihre Familie ist das Ammerland seit 15 Jahren nicht nur Wahlheimat, sondern auch eine Region, die man im touristischen Bereich vielfältig weiterentwickeln kann.

Denn mit Tourismus sowie Kunst und Kultur beschäftigt sich die promovierte Kunsthistorikerin beruflich und privat: Die 48-Jährige arbeitet in Bad Zwischenahn als stellvertretende Regionalleiterin der Ländlichen Erwachsenenbildung und ist dort für die Region Weser-Ems/Nord im Bereich Fortbildungen im Tourismus tätig. Außerdem bietet Natalie­­ Geerlings­ selbst Gästeführungen in der Region an, vermittelt Kunst und Kultur im Landesmuseum Oldenburg und Kunst im Oldenburger Kunstverein.

Auch in ihrer Freizeit lassen Tourismus, Kunst und Kultur die Mutter zweier 11 und 15 Jahre alten Kinder nicht los: Die Augustfehnerin wurde vor einem Jahr zur Vorsitzenden des Verkehrsvereins Apen gewählt, der sich auf vielfältige Weise für den Tourismus in der Gemeinde engagiert. Im Vorstand des Vereins hatte Geerlings zuvor schon als Schriftführerin mitgearbeitet und war dann, nachdem der langjähriger Vereinschef Hans-Gerd Fischer nicht wieder kandidierte, an die Spitze gewählt worden. Stellvertretende Vorsitzende wurdet Rita Cramer, neue Schriftführerin Manuela Baumhöfer, Kassenwartin blieb Elfriede Meyer.

„Der Vorstand des Verkehrsvereins arbeitet ehrenamtlich, aber wir haben auch hauptamtliche Mitarbeiterinnen in der Touristik. Sandra Hinrichs, Antje Geisler und Marion Schäfer teilen sich eine Stelle, sie sind in unserem Büro am Aper Marktplatz die Ansprechpartnerinnen für Gäste und Einheimische.“ Gemeinsam sei man ein tolles Team, das für einen serviceorientierten, modernen Tourismus stehe.

Und was wird den Gästen angeboten? Wasser sei im wasserreichen Apen ein großes Thema. Die Gemeinde sei mit seinen vielen Wasserläufen ein Anglerparadies und nicht nur das: Auch für Erholungssuchende sei Apen mit seiner Natur, den vielen Radfahrmöglichkeiten und den Wasserläufen ideal. Wasser sei auch ein Bereich, in dem der Tourismus in Apen noch Potenzial habe.

Das habe man auch bei der Planung von neuen Touren berücksichtigt, die 2018 entwickelt und nun angeboten werden: Eine neue begleitete Radtour führe über sieben Brücken in der Gemeinde. Eine weitere neue Tour sei eine rund um die Eisenhütte, bei der es um die Industriegeschichte Augustfehns ginge. Außerdem werde derzeit eine inszenierte Führung für Apen mit seiner mittelalterlichen Geschichte ausgearbeitet.

Ausbaufähig seien die Übernachtungsmöglichkeiten, sagt Geerlings. Bislang würden jährlich rund 90.000 Übernachtungen gezählt, wobei die Zahl der Übernachtungsgäste dem Verkehrsverein von den Betreibern der Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen und Campingplätzen gemeldet werden. Dazu kämen noch Tagesgäste. Kapazitäten gäbe es sowohl für weitere Hotels als auch für private Vermieter, die Spaß daran hätten, sich um Gäste zu kümmern.

„Dieses Jahre stehen noch zwei besondere Projekte an“, so Geerlings. „Wenn die Gemeinde Zuschüsse aus der Dorferneuerung erhält, soll der Bereich vor der Aper Touristik aufgewertet und neugestaltet werden. Auch an zahlreichen Lieblingsorten der Aper werden dann Skulpturen und Infotafeln aufgestellt.“

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.