• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Archivarin für Heimatgeschichte gestorben

26.08.2015

Edewecht Sie wollte noch so vieles an Unterlagen und Fotos aufarbeiten und hatte noch allerlei Pläne: die Schriftstellerin und freie Journalistin Christel Looks-Theile. Mit 85 Jahren starb die Edewechterin, die gebürtig aus Höxter an der Weser stammte, am Donnerstag vergangener Woche in Westerstede.

Dass sie sich mit dem Ort Edewecht, in den sie 24-jährig der Liebe wegen kam, anfangs kaum anfreunden konnte, hatte sie in einem NWZ-Gespräch unumwunden zugegeben. Doch die Herzlichkeit und Freundlichkeit der Edewechter habe sie überzeugt.

Und so schrieb Christel Looks-Theile, die ihre Autorinnenkarriere als Angestellte des Born-Verlages in Kassel mit Kindergeschichten begonnen hatte, später auch Erzählungen aus und über Edewecht. Zu ihrem literarischen Fundus gehörten die unterschiedlichsten Erzählungen, die in Heft- und Buchform erschienen, auch solche religiösen Inhalts, und später zudem Gedichte.

Für die Heimatgeschichte Edewechts interessierte sich Christel Looks-Theile, die eine begeisterte Katzenliebhaberin war, besonders. Und nicht nur für diese: Auch die Schicksale Vertriebener hatten es ihr aus privaten und beruflichen Gründen angetan: Ihr Mann, der Journalist Hans Looks (1906 – 1981), stammte aus dem ehemaligen Pommern (Stettin/Bad Dievenow) und hinterließ Christel Looks-Theile einen großen Schatz an Unterlagen, Fotos, Utensilien, Zeitungen und vieles mehr, das sowohl aus seiner Heimat als auch aus Edewecht stammte. Schenkungen und Erbstücke aus der alten und der neuen Heimat, die von verstorbenen Angehörigen von Christel Looks-Theiles Kollegen, Bekannten und anderen stammten, kamen dazu.

Nach einer Ausstellung im Edewechter Rathaus rund um das Thema Flucht und Vertreibung erhielt Christel Looks-Theile ein Angebot von der Gemeinde, Kellerräume im „Haus der Begegnung“ in Edewecht zu nutzen, um ihre umfangreiche Archivsammlung aufzuarbeiten. Das tat sie ab 2002. Unterstützt wurde die Edewechterin, die 1988 zu den Gründungsmitgliedern der Ammerländer CDU-Senioren-Union gehörte und unter anderem Mitglied der Evangelischen Frauenhilfe Edewecht war, bei der ehrenamtlichen Archivarbeit von dem Jeddeloher Rolf Blancke. Um mehr Informationen über Fotos, die sie nicht zuordnen konnte, zu erhalten, stellte Looks-Theile auch eine ganze Zeit lang „Historische Monatsbilder“ im Edewechter Rathaus aus, über die die NWZ  regelmäßig berichtete.

Etliche Unterlagen und Fotos aus ihrem Bestand wollte die Verstorbene, so habe Christel Looks-Theile nach Angaben von Rolf Torkel aus dem Edewechter Rathaus mehrfach erklärt, der Gemeinde Edewecht zur Verfügung stellen.

Ein Kondolenzbuch finden Sie hier.


     www.nwztrauer.de 
Doris Grove-Mittwede
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2605

Weitere Nachrichten:

CDU | Senioren-Union

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.