• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Feuertaufe für neuen Hauptmann

22.05.2018

Aschhausen Eine gewisse Nervosität war ihm schon anzumerken, als er die ersten Kommandos auf dem Platz gab: Für Reiner Wiechmann war das 91. Schützenfest des Schützenvereins Aschhausen am Pfingstwochenende schon etwas Besonderes. Er war zum ersten Mal als Hauptmann der Aschhauser Schützen tätig. Seine Feuertaufe erlebte er auf dem kleinen Sportplatz, wo sich die Schützen traditionell vor Beginn des Umzuges durch die Bauerschaft treffen. Vorgänger Gerold Eiting begrüßte die Schützen, um dann das Amt auch offiziell an seinen Nachfolger zu übergeben. „Als erstes ändert sich natürlich die Sichtweise“, so die ersten Eindrücke des neuen Hauptmanns. „Sonst stand ich in der Reihe, jetzt stehe ich davor.“

Schwierigkeiten mit der Disziplin der Schützenkameraden hatte er nicht. „Die Abläufe sind jedem bekannt. Und ich denke, dass mir heute die Arbeit als Hauptmann gut gelungen ist. Alle Teilnehmer sind vom Umzug heil zurück auf den Schützenplatz gekommen.“ Neben den Schützen aus Aschhausen waren auch die Vereine aus Kayhauserfeld und Gristede, der Spielmannszug Bad Zwischenahn und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Aschhausen dabei. Nicht nur Reiner Wiechmann war mit seiner Arbeit zufrieden. Der stellvertretende Vorsitzende des SV Aschhausen, Hartmut Hayn, war von der großen Resonanz zu den verschiedenen Höhepunkten im Laufe des Schützenfestes sehr angetan. „Im Vergleich zu den letzten Jahren hat die Resonanz zugenommen. Das zeigte sich nicht nur am Samstag beim ‚Menschenkicker‘, zu dem sich sechs Teams angemeldet hatten. Auch die Kinderbelustigung am Nachmittag im Festzelt und der Königsball am Samstagabend mit DJ Rolf lockte die Besucher auf den Platz.“

Begünstigt wurde der gute Besuch auch durch das Wetter. Viele Touristen, die auf ihren Rädern unterwegs waren, nahmen bei sommerlichen Temperaturen gern die Einladung an, auf dem Festplatz in Aschhausen eine Rast einzulegen und sich hier zu stärken. Ähnlich gut war die Resonanz auch am Sonntagabend beim Tanz für alle im Festzelt, zu dem die Gruppe „Convairs“ aufspielte. Mit dem 24. Handharmonikatreffen am Pfingstmontag, organisiert von den „Aschhuser Quetschkommoden“, klang das Schützenfest am frühen Abend aus. Reiner Wiechmann wurde bis auf weiteres zum neuen Hauptmann gewählt. Und so zufrieden, wie er sich beim Schützenfest zeigte, wird er wohl einige Jahre in diesem Amt bleiben.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.