• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Schützen starten mit Spiele-Fest

11.06.2019

Aschhausen Gerade die jüngeren Teilnehmer hatten ihren Spaß, wenn sie einen Erwachsenen wieder vom Spielfeld schubsen durften. Und das kam häufig genug vor. Vor allem die Gruppe um den Schützenkönig Eckhard Weigel hatte einige Schwierigkeiten, so richtig ins Spiel zu kommen. Diese beteiligte sich wie drei andere Mannschaften am Spiel „Mensch ärgere dich nicht“ mit kleinen und großen Menschen als Spielfiguren.

Die Idee zu diesem Spiel, das jetzt zum ersten Mal im Rahmen des Schützenfestes des Schützenvereins (SV) Aschhausen durchgeführt wurde, hatte Rainer Wiechmann. Warum nicht etwas Neues wagen, wenn wir schon nicht die Möglichkeit haben, wieder den großen Menschenkicker aufzubauen, sagte er sich und fand mit seiner Idee viel Zuspruch bei den anderen Schützen. Eine große Plane wurde entsprechend hergerichtet und im Festzelt aufgebaut. Angemeldet hatten sich für diesen Spaß am Samstagnachmittag insgesamt sechs Mannschaften, vier traten schließlich an.

Die Kinder und Jugendlichen der Jungschützen des Vereins um Marieke Bremer hatten nach gut 90 Minuten ihre drei Mitspieler als erste im Haus untergebracht und somit das Spiel gewonnen. „Es hat Riesenspaß gemacht“, gab die 13-jährige Marieke ihre ersten Eindrücke wieder. Sie hatte im Vorfeld ihre Mannschaft zusammengestellt. „Als ich gefragt hatte, haben alle sofort zugesagt, hier mitzumachen. Ich hoffe, dass es im nächsten Jahr noch einmal stattfinden wird.“

Das menschliche „Mensch ärgere dich nicht“-Spiel im Rahmen des Spielenachmittags am Samstag, mit dem das 92. Schützenfest der Aschhauser Schützen eröffnet wurde, war nur ein Höhepunkt der Drei-Tage-Feier. Der große Königsball am Samstagabend sorgte für ein volles Festzelt und gute Stimmung bis in die tiefe Nacht hinein. Und auch der Festumzug am Sonntag fand wieder viel Beachtung in der Bevölkerung. Unterstützt von Mitgliedern der Schützenvereine aus Gristede und Kayhauserfeld und musikalisch begleitet vom Spielmannszug Bad Zwischenahn machten sich die Schützen auf einen gut einstündigen Weg durch die Bad Zwischenahner Bauerschaft.

Ein kleines Jubiläum feierten an diesem verlängerten Wochenende die „Aschhauser Quetschkommoden“. Sie luden am Montag zum 25. Mal zu ihrem Handharmonikatreffen in das Festzelt auf dem Schützenplatz an der Herbartstraße ein. Mit dieser beliebten Veranstaltung, die ein gelungenes und gut besuchtes Schützenfest abrundete, klang am späten Nachmittag das diesjährige Spektakel aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.