• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Hauptversammlung: Auch Magier zaubert keinen Vorsitzenden herbei

18.11.2015

Wiefelstede Einen neuen ersten Vorsitzenden konnte Magier Tim Jantzen am Montagabend nach der Jahreshauptversammlung der Gemeinschaft Handel und Handwerk Wiefelstede (HHW) in Rabes Gasthof zwar nicht aus dem Hut zaubern; ansonsten jedoch unterhielt der Bremer die Mitglieder und ihre Partner prächtig – mit Zauberei und coolen Sprüchen. Dennoch: Die Gemeinschaft muss ohne ersten Vorsitzenden ins neue Jahr gehen, nachdem Heinz Riemer erklären ließ, dass er „aus persönlichen Gründen“ nicht mehr zur Wahl antritt. Er war zur Versammlung auch nicht erschienen.

So war es an seinem Stellvertreter Klaus-Dieter Wilhelm, den Rückblick aufs Jahr 2014 zu halten – spät im Jahr, aber Vor- und Nachbereitung der diesjährigen, sehr erfolgreichen Gewerbeschau im Frühjahr hatten es dem Vorstand unmöglich gemacht, da auch noch die Hauptversammlung vorzubereiten.

Wilhelm erinnerte an die Veranstaltung „Freitag am Rathaus“, die 2014 erstmals stattfand und mit einer Top-Band und vielen Besuchern sehr gut angekommen war. Bislang war eine Wiederholung dennoch gescheitert – am Geld, wie Wilhelm einräumte. Eine gute Band koste eben gutes Geld „und das haben wir nicht.“ Spontan erklärten sich viele Mitglieder bereit, eine weitere Veranstaltung finanziell zu unterstützen, die nun 2016 vor den großen Ferien stattfinden soll.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der „Start in die Glühweinsaison“ wird in diesem Jahr nicht stattfinden, kündigte der HHW an. Das Interesse bei den Mitgliedern sei zu gering, zudem gebe es zu wenig Helfer, stellte der Vorstand fest. Auch die regelmäßigen Stammtische des HHW wurden nicht immer gut besucht. Da erhofft sich der Vorstand neue Impulse bei neuer Taktung im kommenden Jahr, damit jedes Mitglied Zeit findet, daran teilzunehmen, denn – so Pressewart Wolfgang Wittig – „wir wollen für Wiefelstede etwas tun, wollen im positiven Sinne ins Gerede kommen.“ Hoffnung macht da ein in 2015 erstmals stattgefundener „runder Tisch“, der „neue Impulse“ gebracht habe. Stattfinden wird in diesem Jahr auf jeden Fall wieder der Weihnachtsmarkt am 13. Dezember vor dem Rathaus.

Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. 2. Vorsitzender bleibt so Klaus-Dieter Wilhelm, Kassenwart Ralf Hots. Schriftführerin ist weiterhin Kerstin Berndt, Pressewart bleibt Wolfgang Wittig.

Der HHW ehrte an diesem Abend auch viele langjährige Mitglieder. Seit 25 Jahren sind bereits dabei die Firma Siems Fenster und Türen, Wemken Wiefelstede, Rabes Gasthof, Kossendeys Gesundheitshaus, die Bäckerei Schultze-Mühlenfeld und die RWG Ammerland-OstFriesland.

Am kommenden Sonnabend, werden wieder 70 Lichterpyramiden im Ort aufgestellt, die dann ab Sonnabend 28. November, für vorweihnachtliche Stimmung im Ort sorgen sollen.

Die Gemeinschaft Handel und Handwerk hat derzeit 75 Mitglieder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.