• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Alles, bloß kein „Uff-tata“

31.08.2019

Augustfehn Kein Festumzug rund um Augustfehn ohne sie: die „Drum & Marching Band Augustfehn“. Immer mit von der Partie ist dabei auch das pinkfarbene Maskottchen, der DruMBär. „Wir spielen auch aktuelle Hits von modernen Künstlern. Das unterscheidet uns von dem herkömmlichen ,Uff-Tata’, das Blaskapellen spielen“, sagt Christof Reinhold, Pressesprecher der Drum & Marching Band, mit einem Schmunzeln.

Vor 70 Jahren wurde der Spielmannszug gegründet. Wie viele Vereine kämpfen auch die Augustfehner mit schwindenden Mitgliederzahlen. Doch die Gruppe versucht sich gegen diese Entwicklung zu wehren. 2010 folgte die Umbenennung in die Drum & Marching Band Augustfehn. Der Spielmannszug sollte moderner werden und wegkommen vom altbackenen Image der Blaskapelle. Fortan wurden vermehrt aktuelle Hits gespielt. „Hätten wir uns nicht modernisiert, wäre das unser Aus gewesen“, erzählt Christof Reinold. Nach und nach wächst der Zuspruch für die Gruppe wieder. Wer Teil der Drum & Marching Band werden will, muss weder ein eigenes Musikinstrument mitbringen, noch am Anfang ein Musikinstrument selbst spielen können. Alles lerne man bei den Proben, versichert Christof Reinold.

Vor einem Jahr landete die Drum & Marching Band Augustfehn einen echten Coup. Bei vielen Auftritten fortan dabei ist ihr Maskottchen, der pinkfarbene Bär. „Der ist echt bei unserem Publikum eingeschlagen wie eine Bombe“, sagt Christof Reinold und freut sich. Auf Facebook dokumentiert die Gruppe nahezu jeden ihrer Auftritte. Meist tragen die Mitglieder dann auch ihre markanten magentafarbenen Anzüge. Die spezielle Kleidung liefert ein Hersteller aus den Niederlanden.

Im Auftrittskalender der Drum & Marching Band steht demnächst wieder eines der Highlights an: der Umzug auf dem Kramermarkt in Oldenburg. „Als Neuling ist es gar nicht so leicht, einen Auftritt bei solchen Veranstaltungen zu bekommen“, sagt Christof Reinold. Aber habe man seinen Fuß in der Tür und liefere Jahr für Jahr eine unterhaltsame Show ab, werde man immer wieder eingeladen – so wie die Drum & Marching Band Augustfehn.

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.