• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Neue Route für großen Umzug

24.03.2018

Augustfehn „Warum soll die Lindbrücke abgerissen werden, für deren Erhalt 800 Menschen unterschrieben haben, und warum soll die Kleferbrücke abgerissen werden?“ fragte Hans-Dieter Warnke, Schriftführer im Ortsverein Augustfehn, Matthias Huber. Der Aper Bürgermeister nahm als Gast an der Hauptversammlung des Ortsvereins teil, um über aktuelle Themen zu berichten. Beide Brücken seien marode, deshalb werde zum jetzigen Zeitpunkt überlegt, sie abzureißen, so Huber. Stattdessen wolle man eine neue Autobrücke in Höhe des Friedhofs in Augustfehn II bauen. Entstehen werde in Höhe der Friedenskirche auch eine neue Brücke zum neuen Wohngebiet Augustfehn-Hengstforde. Weichen solle die alte Barre-Brücke, die als Brücke für Fußgänger und Radfahrer neu gebaut würde.

Nicht nur über Themen wie Brücken, Dorfentwicklung und Wohnbauentwicklung wurde gesprochen, sondern auch über Fest der 1000 Laternen, das vom 27. Juli bis zum 30. Juli gefeiert wird.

Wie Ortsvereinsvorsitzender Christian Schünemann sagte, habe das viertägige Volksfest den Ortsverein in der Vergangenheit derart stark personell gebunden, dass die eigentlichen Aufgaben kultureller Art zurückstehen mussten. Deshalb habe man den Verein „Fest der 1000 Laternen“ gegründet, dessen Mitglieder sich um das Volksfest darum kümmerten, Somit wurde viel Arbeit auf viele Schultern verteilt.

Geändert werde, so hieß e,s in diesem Jahr die Route des Festumzuges. Die 50 Festwagen sollen in diesem Jahr erstmalig auch durch die die von.-Kleist-Straße und die Breslauer Straße fahren. Als weitere Attraktion soll auf dem Eisenhüttenplatz ein etwa 40 Meter hohes Riesenrad aufgebaut. Vor 18 Jahren hatte man ein solches Fahrgeschäft letztmalig im Fehnort. An der Bahnhofstraße werde es eine überdachte Bühne geben, auf der sich auch Nachwuchskünstler präsentieren können. Neben dem traditionellen Gesangswettbewerb „Augustfehn sucht den Superstar“ für Erwachsene können Kinder und Jugendliche beim „Je-Ka-Mi Kids“ (Jeder kann mitmachen) ihre musikalischen Talente zeigen.

Schünemann kündigte ferner an, dass sich die Organisationsteams des Augustfehner Weihnachtsmarktes , den der Ortsverein veranstaltet, und des Weihnachtsmützenlaufes künftig enger absprechen würden. 2017 sei es schwierig gewesen, wegen des parallel stattfinden Laufes Helfer für den Markt und für dier Buden zu finden. Neu eingerichtet habe man den „Klönschnack bei Kaffee und Kuchen an jedem dritten Donnerstag im Monat ab 15 Uhr im „Letas-Haus.

Am 25. Mai bietet der Ortsverein eine Fahrt durch die Gemeinde mit der Straßenlok Molly“, an, Anmeldungen unter Telefon   0 44 89/26 87). Beteiligen werde man sich auch an der Ferienpassaktion und am Weinfest.

Bei den Vorstandswahlen wurden der 2. Vorsitzende Hartmut Orth, Schriftführer Hans-Dieter Warnke und Gerätewart Rainer Harms bestätigt. Carsten Hüsing wurde ferner zum 2. Kassenwart gewählt.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.