• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

120 Seiten Bad-Geschichte(n)

20.03.2019

Bad Zwischenahn 100 Jahre Bad – zu einem solchen Jubiläum gehört auch ein Buch, das Geschichte und Geschichten des Ortes zusammenfasst. Dieser Meinung war zumindest Maren Oberwelland, Filialleiterin der Buchhandlung Thalia in Bad Zwischenahn, als die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr Fahrt aufnahmen. „Die alte Chronik von Bad Zwischenahn ist ja schon lange nicht mehr erhältlich und bei uns fragen immer wieder Kunden nach einem entsprechenden Buch“, so ihre Erfahrung. Oberwelland wendete sich vor einiger Zeit an Fenja Baensch, in Bad Zwischenahn Projektleiterin für 100 Jahre Bad. „Wir hatten so etwas auch überlegt, den Gedanken aber eigentlich schon fast wieder verworfen“, gibt diese zu. Der Vorstoß von Maren Oberwellland sorgte für einen Sinneswandel, und Verleger Florian Iseensee aus Oldenburg schlug seinen bewährten Autoren Günter G. A. Marklein für die Umsetzung vor. Das fertige Werk liegt in inzwischen im Buchhandel vor, ganz offiziell präsentiert wird es am Samstag, 30. März, wenn das Jubiläumsjahr bei der Bad Zwischenahner Wandelhalle eröffnet wird.

Eröffnungsfeier für „100 Jahre Bad“

Mit einer bunten Eröffnungsfeier starten Gemeinde und Touristik am Samstag, 30. März, in das Veranstaltungsjahr und laden dazu alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste ein. Lars Reckermann, Chefredakteur der NWZ, führt durch das kurzweilige Programm ab 11 Uhr vor der Wandelhalle, Auf dem Hohen Ufer 24. Die Firma Bruns Pflanzen präsentiert eine neue Rhododendronzüchtung, die ein prominenter Taufpate vor Ort taufen wird. Anschließend können alle Anwesenden bei der Darstellung einer riesigen menschlichen 100 im Kurpark teilnehmen.

Parallel dazu heißt es rund um die Bühne und auf den Freiflächen im frühlingshaften Park „Bad Zwischenahn blüht auf“. Die Veranstaltung wird musikalisch eingerahmt und Getränke- und Imbissstände laden zum geselligen Verweilen ein.

Nicht nur die vergangenen 100 Jahre

„Ich wollte mich nicht ausschließlich auf die 100 Jahre seit Bad Zwischenahn Bad ist beschränken“, erklärt Marklein sein Konzept. „Knapp gefasst und übersichtlich“ beginnt das Buch mit einem Abriss über die Siedlungsgeschichte am Zwischenahner Meer, und streift die Geschichte des Ammerlands und die Sagenwelt.

Weiter geht es mit der Geschichte des Kurortes, der Bedeutung der Moore und der Baumschulwirtschaft mit der Geschichte des Freilichtmuseums Ammerländer Bauernhaus. Aber auch der St.-Johannes-Kirche, den Mühlen und dem Flugplatz Rostrup mit seiner Geschichte widmete sich Marklein. Und schließlich gibt es zahlreiche Erinnerungen an berühmte Gäste, die den Kurort besuchten.

Viele Quellen genutzt

Fündig wurde der Autor in seiner eigenen Bibliothek, aber auch im Landesmuseum für Natur und Mensch und im Stadtmuseum in Oldenburg und in vielen Privatarchiven. Der ehemalige Landtagspräsident Horst Milde öffnete sein Archiv ebenso wie die Firma Bruns Pflanzen und der Verein für Heimatpflege. „Jens Oeltjendiers-Odion hat mir viel Material zum Flugplatz in Rostrup hinterlassen und auch Hans-Georg Brinkmeyer hat viel Material beigesteuert“, so Marklein. Nach der Frage, welche Teile des Buchs ihm persönlich die wichtigsten sind, muss er nicht lange nachdenken: Der Aufenthalt von Herman Löns 1909/1910 in Bad Zwischenahn und die Erzählung „Unter dem Schornsteinkleid“ die hier entstanden ist. Außerdem sind Moore mein Lieblingsthema, das ist auch hier nicht anders.“

Das von Thalia herausgegebene und im Isensee-Verlag erschienene Werk ist ab sofort für 14.90 Euro im Handel erhältlich.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.