• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Noch sieben Tage bis zur „Woche“

08.08.2018

Bad Zwischenahn Eine Woche ist es noch hin, dann beginnt in Bad Zwischenahn die fünfte Jahreszeit. Am Mittwoch, 15. August, beginnt die 43. Bad Zwischenahner Woche.

Was sich die Organisatoren in diesem Jahr an Neuerungen überlegt haben, stellte der Vereinsvorsitzende Reinhard Flohr am Dienstag gemeinsam mit einigen Unterstützern vor. Eröffnet wird die „Woche“ am Mittwoch. Um 18 Uhr treffen sich die Ehrengäste beim Scholjegerdes-Hof, von dort geht es mit dem Eröffnungsumzug zum Marktplatz, wo um 19.30 Uhr die Eröffnung stattfindet.

Bereits jetzt sichtbar ist die neue Residenz des Woche-Büros. Statt im Wasserturm ist es in diesem Jahr in einem Büro-Container auf dem Parkplatz vor dem Haus Brandstätter untergekommen. Es wird während der „Woche“ als Info-Büro besetzt sein und auch im Anschluss Ausgabeort für die Preise der großen Tombola.

Die habe in diesem Jahr übrigens deutlich an Attraktivität zugelegt, sagt Flohr. „Während es in den vergangenen Jahren schwerer war, bei den Unternehmen Preise für die Tombola zu bekommen, haben uns in diesem Jahr viele Unternehmen sehr unterstützt“, so Flohr. Der Losverkauf in Bad Zwischenahner Geschäften hat bereits begonnen, während der Woche gibt es die Lose natürlich ebenfalls. Die 20 Hauptgewinne, der erste Preis ist ein Citroen C1, werden am Sonntag, 19. August, ab 20.30 Uhr auf der Bühne am Marktplatz gezogen.

Diese Bühne wird in diesem Jahr anders positioniert. Sie wird mit dem Rücken zur St.-Johannes-Kirche aufgestellt. „Der Marktplatz soll ein neues Bild abgeben“, erklärt Flohr. Deshalb wurde die Anordnung der Stände überarbeitet. Auf den Marktplatz rückt auch die Bude der belgischen Partnergemeinde Izegem, die zudem nicht erst am Wochenende, sondern schon ab Mittwoch besetzt sein wird. Auch musikalisch verspricht Flohr Abwechslung: Mit Bands wie 4Live (Freitag, ab 18 Uhr) und Chikkenz (Samstag, ab 18 Uhr) wurden einige neue Formationen verpflichtet.

Der Donnerstag richtet sich wieder besonders an ältere und jüngere Besucher der „Woche“. Das Kinderfest auf der Uferwiese wächst weiter, verspricht Marzena Breitinger. Unter anderem haben sich die OLB und die AOK mit Aktionen für Kinder angekündigt, ebenso der NWZ-Kinderclub mit Flux und Fluse. Neben vielen Spielangeboten gibt es natürlich Kinderschminken und Luftballonwettbewerb und das alles kostenlos, wie Breitinger betont.

Ebenfalls am Donnerstag ist ab 15 Uhr der Senioren-Treff im Alten Kurhaus, mit Kaffee, Kuchen und Geschichten von „Schnackertante Hille“ und „Plattlesetante“ Irmgard Bölts. (Anmeldung unter Telefon   04403/4035 erforderlich).

Im Freilichtmuseum ist am Donnerstag ab 11 Uhr wieder Tag der Heimat mit bäuerlichen Arbeiten, Volkstänzen und natürlich den Buchweizenpfannkuchen „Bookweeten-Janhinnerk“.

Das „Sorgenkind“ Bahnhofstraße wurde zumindest teilweise wiederbelebt. Dort findet am Samstag ab 8 Uhr wieder ein Kinder- und Jugendflohmarkt statt. (Platzreservierung per E-Mail unter info@bad-zwischenahner-woche.de oder peter@bekaan.de) und auch einige Geschäfte an der Bahnhofstraße haben sich etwas einfallen lassen.

Auf etwas wackeligen Füßen steht dagegen noch der 1. Bad Zwischenahner Kunstrasen-Fussballpokal von Freitag bis Sonntag, wie Heiko Bauer von der SG Elmendorf Gristede berichtet. Noch hätten sich nur wenige Mannschaften angemeldet – die Organisatoren hoffen, dass sich das in den kommenden Tagen noch ändert.

Bis zuletzt sind noch Anmeldungen für den großen Festumzug am letzten Tag der „Woche“, am Sonntag, 19. August, ab 15 Uhr möglich. Die besten Umzugswagen werden von der Jury noch am gleichen Abend um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz prämiert.

Auch aus der Luft kommt wieder Unterstützung für die Zwischenahner Woche: Wie in den vergangenen Jahren üblich werden Soldaten der Luftlandepionierkompanie 270 aus Seedorf ab Montag, 13. August, in Bad Zwischenahn sein und abhängig von der Wetterlage über dem Meer abspringen. Am Samstag, 18. August, versuchen zivile Fallschirmspringer wieder, im Ufergarten auf einem riesigen Roulette-Feld zu landen und den Spielern Glück zu bringen. Moderiert wird das 32. Fallschirmspringer-Roulette der Spielbank Bad Zwischenahn wieder von „Bingo-Bär“ Michael Thürnau.

Das komplette Programm der 43. Bad Zwischenahner Woche liegt in gedruckter Form im Ort aus, aktuelle Informationen gibt es auf Facebook und unter


     www.bad-zwischenahner-woche.de 
Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.