• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Er hat den etwas anderen Blick für Details

20.04.2019

Bad Zwischenahn Einen ganz besonderen Blick auf die Dinge, die ihn umgeben, hat der ehemalige Gärtnermeister Fred Löschau aus Bad Zwischenahn. Mit seiner Kamera macht der 84-Jährige am liebsten Bilder von Pflanzen und Landschaften, aber auch von Veranstaltungen und allem anderen, das ihm vor die Linse kommt.

Damit noch nicht genug: Zu Hause erstellt er aus seinen Fotos richtige Filme, die er mit passender Musik unterlegt. Etwa 50 dieser Filme hat Löschau bereits produziert. Und mit seiner Arbeit stößt der Rentner auf viel Begeisterung.

„Ich stelle meine Filme regelmäßig öffentlich vor“, berichtet Löschau. „Zum Beispiel einmal im Monat im Kurzentrum in Bad Zwischenahn.“ Gäste seien bei diesen Vorführungen oft Kurgäste, die durch die Präsentation etwas über Bad Zwischenahn oder botanische Themen erfahren.

Bekannter Referent

Aber auch der einheimischen Bevölkerung sind Löschaus Werke nicht unbekannt. „Ich arbeite mit den Kirchengemeinden zusammen, für die ich dann Vorführungen anbiete“, berichtet er. Und auch bei Landfrauenveranstaltungen tritt er als Referent der Landwirtschaftskammer auf.

Denn eine Präsentation ist bei Fred Löschau nicht nur das Zeigen eines seiner Filme. „Bevor ich den Film starte, halte ich in der Regel eine kurze Präsentation“, erklärt der Rentner. In seinem Vortrag über Ahorn-Bäume stellt Löschau dann zum Beispiel verschiedene Arten vor, geht auf deren Wuchsformen und Blattformen ein und erklärt auch, woher die unterschiedlichen Arten stammen.

Seine Ausführungen untermalt er mit Bildern oder Kartenmaterial. Eine gute Recherche im Vorfeld ist dem 84-Jährigen sehr wichtig. „Ich will den Leuten ja keinen Quatsch erzählen“, sagt er.

Und so verknüpft er bei seinen Präsentationen Information mit Entertainment. „Da muss was für die Zuschauer abfallen“, sagt Löschau. Außerdem sei eine inhaltliche Einführung wichtig, um Lust auf die Bilder im Film zu machen. „Die Leute wissen dann, was sie sehen und können die Bilder in den richtigen Kontext einordnen.“

Woher die Lust am Fotografieren und Präsentieren kommt, kann Löschau selbst nicht so richtig sagen. „Ich habe schon immer gerne Fotos gemacht“, so der Gärtnermeister. „Vor allem als ich in den 50er Jahren in den Niederlanden und Belgien gearbeitet habe.“ Aus dieser Tätigkeit resultiert wohl auch sein besonderer Blick auf seine Motive.

Der andere Blick

„Ich werde oft darauf angesprochen, dass ich zum Beispiel den Park der Gärten so fotografiere, wie ihn viele Menschen noch nicht wahrgenommen haben. ,Ich kenne die Stelle, habe das aber irgendwie anders gesehen’, heißt es dann in solchen Situationen“, berichtet Löschau, der später auch Mitglied im Prüfungsausschuss der Landwirtschaftskammer Weser-Ems in Oldenburg war.

Vorführungen

Zwei öffentliche Vorstellungen zum Thema „100 Jahre Bad Zwischenahn“ sind aktuell geplant.

Am Montag, 6. Mai, ist die erste im Haus Feldhus, am Brink 6, in Bad Zwischenahn. Beginn ist um 14 Uhr.

Am Dienstag, 4. Juni, ist die zweite Vorstellung im Vortragssaal der Reha-Klinik in Bad Zwischenahn, Unter den Eichen 18. Beginn ist um 19 Uhr.

Weitere Vorführungen bietet Fred Löschau auf Anfrage an. Er ist erreichbar unter Telefon  0 44 03/71 88 6.

Aus seine Tätigkeit als Gärtner stammt wohl auch seine Vorliebe, Pflanzen zu fotografieren. Es sei faszinierend, Blüten aus nächster Nähe zu betrachten und die filigranen Strukturen der Gewächse zu fotografieren. „Die winzigen Staubblätter in der Mitte der Blüte sind mit bloßem Auge zwar erkennbar. Die eigentliche Schönheit zeigt sich aber erst, wenn man die einzigartigen Strukturen durch die Vergrößerung des Objektivs sichtbar macht“, sagt Löschau.

Die Fähigkeit, Pflanzen zu zeigen und für Laien verständlich zu machen, nutzte der 84-Jährige auch während seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Park der Gärten in Rostrup. Hier steuerte er Bildbeiträge für verschiedene Ausstellungen bei und führte Besucher durch die Anlage, die im Rahmen der Landesgartenschau im Jahr 2002 eröffnet wurde. Ihm sei es aber egal, ob er seinen Zuschauern Pflanzen, Moore, Luftbildaufnahmen der niedersächsischen Nordseeinseln oder Tiere zeige. „Ich freue mich, wenn ich den Menschen mit meiner Arbeit eine Freude machen kann“, sagt Löschau.

Wolfgang Alexander Meyer Redakteur / Redaktion Oldenburg/Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2611
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.