• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Mit Humor und Scharfsinn zum Sieg

20.05.2019

Bad Zwischenahn Mit einer niveauvollen Feier wurde am Samstag der 7. Kunstpreis „Das Goldene Segel“ in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn übergeben. Mario Lars aus Schwerin war der glückliche Sieger, der den Wettbewerb gegen 99 Mitkonkurrentinnen und -konkurrenten nach Jury-Entscheid gewann. Das Thema des Kunstpreises lautete in der Ausschreibung in diesem Jahr „Kur Bad – Mit Scharfsinn in die Moderne“ in der Kunstform des Cartoons.

Den Jugendpreis gewann der 21-jährige Luis Janßen aus Edewecht, der, von der ganzen Familie unterstützt, freudestrahlend den Preis in die Luft reckte. Großvater Günter Duhme erklärte voller Stolz auf seinen Enkel, dass dieser unter seiner Obhut als Kleinkind bereits die ersten Striche zu Papier gebracht hatte.

Zuvor hatten Christa Heus (1. Vors.) und Anke Wragge (2. Vors.) zusammen mit Schatzmeisterin Anna Martin die etwa dreihundert Gäste aus Gemeinde, Politik und Wirtschaft herzlich begrüßt. An der Spitze stand der Schirmherr und niedersächsische Minister für Wissenschaft und Bildung, Björn Thümler (CDU). Heus und Wragge dankten den genau 100 Teilnehmern, davon 60 Prozent männlich, für ihre Teilnahme.

Unter den Siegern und Nominierten hatten die Herren die Nase dann sogar mit 80 Prozent vorne. Segelfahnen im Kurpark, ein Fotobuch, Grußkartensammlungen und eine Wanderausstellung werden in den nächsten sechs Monaten die zwanzig besten Cartoons einer breiten Öffentlichkeit im Ammerland präsentieren.

Minister Thümler und Bürgermeister Arno Schilling stellten in ihren Grußworten unisono die Wertigkeit der „Kunst und Kultur im ländlichen Raum“ heraus. Sie führe zu ungewöhnlichen Dialogen, sei Vermittler in der Integration und teils kontroverser Diskussionen. Dies sei ein starker Ausdruck von Freiheit, der gerade in politisch schweren Zeiten in Europa gestärkt werden müsse. So zeigt laut Schilling Zwischenahn mit diesem Preis wortwörtlich Flagge und präsentiere sich gleichzeitig in einer besonderen Form von Lebendigkeit.

Laudator Dieter Schwalm, Mitbegründer des Lappan Verlags in Oldenburg, zitierte die Aufschrift eines Grabsteins auf einem mallorquinischen Friedhof: „Ohne Sinn für Humor ist nichts lustig!“ Lachen tue gut und sei gesund. Die Cartoonisten schafften den Menschen in großer künstlerischer Freiheit Anreize zum Lachen.

Mario Lars hisste anschließend das Siegessegel als zwanzigstes Segel am letzten freien Flaggenmast im Kurpark. „Es fühlt sich immer geil an zu gewinnen. Zumal ich noch nie in Zwischenahn war, das mich sehr an meine mecklenburgische Heimat und die Ostsee erinnert“, sagte der Sieger, der sich mit einer eloquent kommentierten sowie facettenreich dargebotenen Cartoon-Show für die Auszeichnung revanchierte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.