• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Kunst aus Israel macht Schule

17.11.2018

Bad Zwischenahn Ganz zufrieden ist Tom Shmuely nicht damit, wie seine Skulptur in einem Innenhof der Oberschule Bad Zwischenahn steht. Auf einem Gestell aus Holz schwingt ein Metallgebilde mit einem Kopf am oberen Ende. Prüfend versucht der Künstler aus Israel, das Objekt so auszurichten, wie er es gerne hätte. „Vielleicht muss hier noch etwas Gewicht hin“, sagt er auf englisch.

2010 hat Monika Brockmann, Kunstlehrerin an der Oberschule Bad Zwischenahn in Tel Aviv zum ersten Mal Werke von Shmuely gesehen, ein Jahr später den Künstler kennengelernt. Seitdem war er mehrfach auf ihre Einladung hin in Deutschland, beim letzten Besuch entstand in Rostrup die Skulptur, die jetzt als Dauerleihgabe an der Oberschule steht.

Und aus der Bekanntschaft der Lehrerin mit dem Künstler soll mehr entstehen: Im kommenden Jahr, so hoffen Brockmann und Schulleiter Jürgen Boy, wird Shmuely wieder nach Bad Zwischenahn kommen und dort bei einer Projektwoche mit Schülern arbeiten. „Wir haben eine Stunde Kunst in der Woche. Viele Dinge kann man in dieser Zeit gar nicht erst anfangen“, sagt Brockmann. Ob der israelische Künstler dann mit den jungen Deutschen an Skulpturen oder doch eher an Ölgemälden arbeitet – er kann beides – steht noch nicht fest. „Es wäre auf jeden Fall eine Bereicherung für unsere Schüler“, sagt Boy. „Kontakte zu Künstlern haben wir nicht so oft, schon gar nicht zu Künstlern aus Israel.“ Dass er sich mit den Schülern auf englisch unterhalten wird, in einer Sprache also, die weder seine noch ihre Muttersprache ist – für Shmuely kein Problem. „Die Kunst kann besser eine Verbindung schaffen, als die Sprache“, ist er sicher.

Finanziert werden muss ein Arbeitsbesuch wie der in Bad Zwischenahn geplante natürlich auch – und da setzt die Schule auch auf Hilfe von der Erwin-Roeske-Stiftung, deren Vorstandsmitglieder Helmut Hülsmann und Claus Ribken von der neuen Skulptur schon recht angetan waren. Wer sich selbst ein Bild von der Kunst des Israelis machen will, hat dazu an diesem Samstag, 17. November, ab 18 Uhr im Alten Gymnasium Oldenburg Gelegenheit, dort hat Monika Brockmann eine kleine Ausstellung mit Shmuelys Werken organisiert.

Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.