• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Bauernhaus wird Theatersaal

22.08.2007

BAD ZWISCHENAHN Die Tribüne steht, der Vorhang ist montiert und die Scheinwerfer sind installiert: dat „Twüschenahner Heimatspill in’t Ammerlänner Burnhus“ kann beginnen. Tut es auch: Nächsten Sonnabend, 25. August, feiert das Spälköppel des Heimatvereins mit dem plattdeutschen Schwank „Pension Schöller“ Premiere. Und dann wird das Stück ununterbrochen jede Woche bis Anfang November drei- bis viermal gespielt.

Praktisch innerhalb eines einzigen Arbeitstages wird das Bauernhaus in einen der ungewöhnlichsten Theatersäle Norddeutschlands verwandelt. Vom frühen Morgen an sind die Mitarbeiter des Heimatvereins dabei, die riesige Lehmdiele des Museumsgebäudes von Aufbauten und Gerätschaften freizuräumen, damit die Zuschauertribüne für die neue Spielzeit installiert werden kann.

Bei Renke Wehmhoff und Herbert Lücking sitzt jeder Handgriff: X-mal haben sie in den vergangenen Jahren die Tribüne aufgebaut, haben die schweren eisernen Untergestelle vom Dachboden geholt und passgenau auf dem unebenen Lehmfußboden der Bauernhausdiele positioniert, haben die Metalltreppen mit Holzplatten ausgelegt und zuletzt die rund 170 Stühle darauf verteilt.

Weil der Begriff Gebäude-Isolierung bei der Errichtung des Bauernhauses 1910 anders interpretiert wurde als heute, muss der „Ünnerslag“zu beiden Seiten mit Platten abgedichtet werden, damit es im Herbst nicht zieht. Außerdem wird der kühlen Witterung im letzten Quartal des Jahres mit einem Warmluftgebläse begegnet. „Seit 1910 wird in diesem Haus Plattdeutschtheater gespielt. Es hat tausende von Aufführungen gegeben, ohne dass irgendein Unglück passiert wäre. Und nur weil sich ein einziger Gast vor einigen Jahren mal beklagt hat, müssen wir jetzt jedes Mal Leuchtschläuche installieren“, schüttelt Wehmhoff den Kopf und klettert auf Knien unter die Eisenkonstruktion, um die Vorschrift zu erfüllen.

Für die rund 30 „Pension Schöller“-Aufführungen gibt’s noch Karten. Der Vorverkauf im „Ammerland-Hus“, Auf dem Winkel 26, ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie mittwochs bis freitags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Telefonische Bestellungen sind unter 04403/816327 möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.