• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Streit Mit Bredo-Werft
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Begegnung der Kulturen ermöglichen

17.02.2016

Rastede Menschen, die neugierig auf andere Kulturen sind und sich gerne mit biografischen Fragen beschäftigen möchten, will das Evangelische Bildungshaus in Rastede mit einem Wochenendseminar ansprechen. „Fremdsein überwinden“ ist die Veranstaltung überschrieben, die vom 18. bis 20. März im Ev. Bildungshaus, Mühlenstraße 126, stattfindet.

„Das Projekt ,Fremdsein überwinden‘ bietet einen Ort der Begegnung, des Austauschs und des Kennenlernens für Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind oder schon länger hier leben“, sagt Uwe Fischer von der Arbeitsstelle für Spiel, Theater und Kultur der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Er leitet das Seminar gemeinsam mit Heike Scharf und Swen Engel vom Ev. Bildungshaus.

„Es handelt sich um kein reines Projekt für geflüchtete Menschen, sondern wir wollen alle ansprechen, die sich mit dem Thema ,Fremdsein‘ befassen möchten“, sagt Heike Scharf. Sie möchte die Flüchtlinge nicht in der Rolle von Bittstellern wahrgenommen wissen, sondern als Menschen, die selbst etwas zu geben haben und eine große Bereicherung sein können.

Auf einer zu schaffenden Internetplattform könnten sich die Menschen vorstellen und ihre Fähigkeiten anbieten, sagt Heike Scharf. So könnten Kontakte entstehen, die zur weiteren Integration beitragen. Wenn eine Begegnung stattfindet, geht die Distanz und das Verständnis füreinander wächst, erläutert Fischer.

Neben einer sprachlichen Ebene setzt das Seminar auf spielerische Angebote und Methoden der theaterpädagogischen Arbeit. Angedacht ist, dass das Seminar Auftakt zu einer Reihe weiterer Veranstaltungen ist. Die weiteren Module seien allerdings noch nicht finanziert. Anträge auf eine Förderung seien aber bereits gestellt, sagt Fischer.

Das Wochenendseminar wird vom Evangelischen Bildungshaus Rastede in Zusammenarbeit mit der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, dem Yezidischen Forum Oldenburg und der Stabstelle Integration der Stadt Oldenburg veranstaltet. Die Teilnahme kostet 120 Euro, für geflüchtete Menschen ist sie kostenlos. Gesucht werden noch Personen, die eine Teilnahmepatenschaft übernehmen wollen. Infos/Anmeldungen unter Tel. 04402/92840 oder im Internet.


     www.hvhs.de 
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.