• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Bei „Husbäke rockt“ bebt das Festzelt

04.06.2012

HUSBäKE Die Veranstalter hatten nicht zu viel versprochen. Beim 2. Live-Band-Contest „Husbäke rockt“ bebte am Freitag zwar nicht das Moor, aber das Festzelt auf dem Dorfplatz. Einige der sechs angetretenen Gruppen sorgten mit ihrer Musik für hohe Phonzahlen und zum Teil auch ausgelassene Stimmung bei ihren Fans vor der Bühne.

Die Jury mit Ines Plettenberg, Kalle Popp und Detlef Borchardt hatten es bei der Bewertung nicht einfach. Im Vergleich zum vorigen Jahr zeigten die Bands, so Ines Plettenberg, mehr musikalische Qualität. Um hier auf die vorderen Ränge zu kommen, war spielerisches Können, gepaart mit einer entsprechenden Bühnenperformance, schon gefragt.

Während sich die Jury schließlich für die Oldenburger Band „Agosphere“ entschied, die mit ihrem Heavy Metal mit Death-Metal-Elementen das junge Publikum mitriss, hatte das Publikum mit der Band „Final Minute“ aus Oldenburg einen anderen Favoriten, den es auf den ersten Platz setzte. Diese Gruppe ließ es mit ihrer Rock-Musik etwas ruhiger angehen.

Wie eng es gerade bei der Jury-Entscheidung zuging, zeigte sich bei der Siegerehrung. Nils Lampen von „Ago­sphere“ hatte nach dem Auftritt nicht damit gerechnet, den ersten Platz zu erreichen. „Die anderen Bands sind auch nicht schlecht, deshalb sind wir sehr zufrieden, wenn wir in die Jury-Entscheidung hinein kommen.“

Mit der „guten Atmosphäre und der mordsmäßigen Stimmung“ (Nils Lampen) sorgte der 2. Band-Contest bei allen Beteiligten für zufriedene Gesichter. Die vielen Besucher hatten ihren Spaß an den Auftritten, und die Veranstalter um Hartmut Deeken, Jasmin Reil und Ines Plettenberg waren mit der Resonanz und dem Verlauf sehr zufrieden.

„Alle sind weiter motiviert“, so Deeken. Deshalb ist damit zu rechnen, dass es im kommenden Jahr eine dritte Auflage des Live-Band-Contests „Husbäke rockt“ geben wird. Und vielleicht bebt dann wirklich das Moor.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.