• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Beifall für glänzende Premiere

06.02.2006

WESTERLOY Humor und Wortwitz haben das Premierenpublikum begeistert. Und auch die Leistung der Theatergruppe.

von Hildburg lohmüller WESTERLOY - Premiere hatte die Theatergruppe Westerloy mit einem „lustig Spill in dree Törns". Die Laienschauspielerschar überzeugte mit einem Stück, das von viel Humor und Wortwitz geprägt ist und mit einer hervorragenden Gesamtleistung in Szene gesetzt wird. „Kummt Tiet, kummt Raat" heißt es. Autor ist Günter Drewes.

Das Premierenpublikum im Mühlenhof in Westerloy war begeistert und bedankte sich bei den Akteuren mit langanhaltendem Applaus.

Das Stück spielt in der Gastwirtschaft von Hinni Eiben und seiner Frau Frauke (Johann Hollander und Gisela Bade), die auch einen Bauernhof bewirtschaften. Stammgast ist Nachbar Helmut Saathoff (Jürgen Hinrichs). Trintje (Regina Heibült) kümmert sich als „Huushöllersche" um Hof und Kneipe, mischt sich aber auch gerne überall ein. Doch Trintje hat einen Traum: Sie möchte sich verändern und Model werden. „Trintje at Model, dat passt jo tosomen at'n Schwien up'n Sofa" – lacht Helmut Saathoff und nimmt ihr prompt die Illusionen.

Turbulent wird es, als Hinni Eiben telefonisch die Nachricht erhält, dass auf seinem Grundstück eine große Heilquelle geortet wurde und die Bohrungen umgehend beginnen sollen. Hinni und Helmut Saathoff begießen diese frohe Botschaft erst einmal in der Nachbarkneipe und kommen total betrunken wieder nach Hause. So bekommen sie natürlich nichts von dem Besuch von Professor Heiner Durchblick und seiner Mitarbeiterin Elke Hofnagel (Jörg Henkensiefken und Sabine Rickels) mit. Ob Familie Eiben nun Millionäre werden oder ob es noch anders kommt, davon können sich Theaterfreunde selbst überzeugen. Zu den weiteren Akteuren gehören die Kinder Gerlinde Eiben (Tina Heyen) und Frank Saathoff (Andre zur Brügge).

Einmal mehr begeisterte Regina Heibült in ihrer Rolle als „Huushöllersche", die überall ihre Nase drin hat und mit trockenem Humor die Lacher der Zuschauer auf ihrer Seite hatte. Ebenso Jürgen Hinrichs mit schlagfertigen Sprüchen und Johann Hollander. Aber auch die anderen Akteure spielten ihre Rollen perfekt.

Vor und hinter der Bühne sorgen Christa Braje (Speelbaas und Farvpott), Lisa Bohlje, Inge Hollander, Silvia Ehlers, Gertrud Lüers (fungieren abwechselnd als Topustersche), Erwin Rädeker (Bühnenbild), Bernhard Büsing (Technik), Günter Beyer und August Braje (Abendkasse) und Christa Büsing (Platzanweiser) für einen reibungslosen Ablauf.

Karten für die weiteren Vorstellungen gibt es bei Gerda und Gerold Warntjen unter 04488-4488.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.