• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Kultur: Besuch bei Geistern und Kalifen

13.10.2016

Wiefelstede Lachen, fürchten und eine musikalische Reise: Im Winter bietet die Jugendpflege Wiefelstede zwei Theaterstücke für Kinder und ein Kinderkonzert in einem Abonnement an.

Zunächst geht es am Sonntag, 11. Dezember, um 13.30 Uhr ins Staatstheater Wilhelmshaven in das Stück „Kalif Storch“ nach Wilhelm Hauff, das ab sechs Jahren freigegeben ist.

Darin will Kalif Chasid von Bagdad seinem Großwesir und besten Freund Mansor eine Freude machen. Er ersteht eine Pulverdose, die ihn dazu befähigt, einen Tag ein Tier zu sein. Das reizt den Kalifen und mit dem ängstlichen Großwesir verwandeln sie sich in Störche. Doch da gibt es noch die Bedingung, dass sie auf keinen Fall lachen dürfen, weil sie sonst das Zauberwort vergessen, das sie wieder zurückverwandelt – eine Geschichte aus 1001 Nacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Infos rund um das Angebot

Teilnehmen können Kinder ab sieben Jahren aus dem Gemeindegebiet und Erwachsene als Begleitpersonen. Kinder unter acht Jahren werden gebeten, sich nur mit Begleitperson anzumelden.

Die Vorführungen finden in Wilhelmshaven und Oldenburg statt. Für die Fahrten wird je ein Bus eingesetzt, der mehrere Haltestellen ansteuert. Die Kosten sind im Abo-Preis enthalten. Die genauen Abfahrtszeiten werden kurz vor der Theaterfahrt mitgeteilt.

Anmeldungen werden nur komplett für alle drei Veranstaltungen entgegengenommen. Die Kosten betragen 21 Euro für Kinder und 33 Euro für Erwachsene. Anmeldungen werden von der Jugendpflege Wiefelstede, Kirchstraße 1, unter Telefon  0 44 02/96 52 55 bis Freitag, 28. Oktober, entgegen genommen.

Anschließend führt das Abo die Kinder ins Große Haus des Staatstheaters Oldenburg. Am Sonntag, 18. Dezember, wird dort um 11.15 Uhr „Das Gespenst von Canterville“ nach Oscar Wilde (ab 8 Jahren) gezeigt.

Und worum geht es? Sir Simon de Canterville steht vor einem Nervenzusammenbruch. Seit seinem gewaltsamen Tod vor über 400 Jahren hat er alle neuen Bewohner des Schlosses in den Wahnsinn getrieben. Aber die Familie Otis aus den USA schafft ihn. Alle Effekte seiner Spukkunst scheinen an den Neuankömmlingen abzuperlen, ja, er fürchtet sich bald selber – ein buntes Spukspektakel.

Im neuen Jahr führt der Weg dann ins Kleine Haus nach Oldenburg. Dort erwartet die Kinder am Sonntag, 8. Januar, das Kinderkonzert mit Moderation „Helden auf dem Notenblatt“ (ab 6 Jahren). Los geht es um 11.30 Uhr.

Luke Skywalker, Indiana Jones, James Bond, Spiderman, Harry Potter, Captain Kirk, Papageno, Don Quijote, Till Eulenspiegel, Peter Pan – wer kennt nicht die Helden aus alter und neuer Zeit?

Diese Helden erkennt man oft an ihrer Melodie. Das Oldenburgische Staatsorchester und der KlangHelden-Jugendchor nimmt sein Publikum mit auf eine sehr weite Reise: von der Erde bis zum Mond und ins Weltall, zu fantastischen Gestalten aus Romanen, Gedichten, Filmen und Märchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.