• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Bischof Genn firmt 28 Jugendliche

03.12.2016

Westerstede Bischof Dr. Felix Genn aus Münster wird diesen Sonntag, 4. Dezember, in der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer erwartet. Er wird insgesamt 28 Jugendlichen das Sakrament der Firmung spenden.

Ein erster Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in Westerstede. Dabei sind: Angel Bonack, Arne Struß, Daniel Yao, Fenno Fenne, Friederike de Wall, Galina Dolczewski, Gerrit Hammiediers, Julia März, Leonie Schulte, Luca Krisch, Maite Hoopmann, Maria Schulze Döring, Marlen Wiggert, Oliver Freriks, Timm Baalmann, Vanda Martinic und Viviane Reschke. Um 15 Uhr beginnt ein zweiter Gottesdienst. Es werden gefirmt: Malte Diers, Max Thurm, Karolina Musiol, Julia Junker, Mellory Netterdon, Lara Grimm, Alexa Korczak, Jessica Presterl, Christian Jurg, Denise Niers und Jennifer Niers.

Wegen der Feierlichkeiten fällt der Gottesdienst ab 9.30 Uhr in der Augustfehner Kirche an diesem Sonntag aus.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.