• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Bokeler Abend: Vorführungen mit viel Lokalkolorit

22.10.2019

Bokel Es war wieder einmal alles bestens vorbereitet. Die 16. Auflage des Bokeler Abends am vergangenen Wochenende war vom MGV „Frohsinn“ Bokel wie in den Vorjahren wieder nach dem Geschmack der Besucher gewesen.

Während am Samstagabend das Schild „ausverkauft“ vor dem Saal hätte aufgehängt werden können, denn knapp 200 Zuschauer wollten sich die Vorführungen nicht entgehen lassen, waren am Sonntagmittag dann doch noch einige Plätze frei geblieben. Bevor das bunte Programm unter der Moderation von Dieter Buschmann in Fahrt kam, gab es vor dem Auftritt der Akteure das rustikale Büffet im Gesellschaftshaus Martens mit Blutwurst, Hackgrütze, Haxen und Spießbraten, wobei die Besucher am Sonntag zusätzlich noch in den Genuss von Kaffee und Kuchen kamen.

Den Auftakt machte traditionell der Gastgeber MGV „Frohsinn“ Bokel unter der Leitung vom Dirigenten Matthias Bösch. Dabei gab es ein Medley ausgewählter Schlager von Udo Jürgens. Die Lachmuskeln strapazierte fleißig Andreas Roßkamp, der aus seiner Tätigkeit als Außendienstmitarbeiter viele Geschichten zu erzählen hatte, bei denen es viel zu lachen gab. Die Show-Girls des Karnevalsvereins Lachende Bütt erhielten für ihre Tanzdarbietung als Handwerker viel Applaus. Dass man der Freiwilligen Feuerwehr bei der Nachfrage wegen eines Tombolapreises auch zwei Eimer mit Wasser spendieren kann, erfuhren die Bokeler Gäste beim Auftritt der drei Moorladies aus der Wesermarsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lokalkolorit war bei den letzten Auftritten angesagt. Zunächst zeigte die Bokeler Männerriege, was sie so drauf hat, und die Bokeler Feierabendmusikanten deuteten anschließend erneut an, dass in der Gemeinde Wiefelstede die musikalischen Talente nur so sprießen. Was zum Abschluss an beiden Tagen auch das Schnulzensextett Wiefelstede mit Schlagern der 1950er- und 60er-Jahre unter Beweis stellte. Der Stern des Sextetts ging übrigens vor zwei Jahren beim Bokeler Abend auf. Seitdem sind die vier Männer und zwei Frauen auf vielen Veranstaltungen zu erleben.

Im kommenden Jahr wird der Bokeler Abend wie ganz am Anfang der Veranstaltung vor 16 Jahren nur noch am Samstagabend stattfinden, der Sonntag fällt weg. „Wir hoffen, dass wir das zumindest noch auf die Beine stellen können“, so Dieter Buschmann vom MGV „Frohsinn“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.