• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Bunte Streifen im Schwarzlicht

23.12.2015
NWZonline.de NWZonline 2015-12-23T05:42:24Z 280 158

Aufführung:
Bunte Streifen im Schwarzlicht

Friedrichsfehn Eine völlig neue Form der Präsentation von Weihnachtsliedern erlebten am Dienstag die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Oberschule (GOBS) Friedrichsfehn. Kinder des Schulchores „Chorchestra“ sangen Weihnachtslieder und tanzten dazu unter Schwarzlicht. Die jungen Darsteller waren nicht zu erkennen, stattdessen sahen die Schüler der ersten bis vierten Klassen reflektierende bunte Streifen und weiße Handschuhe, die sich im Takt der Musik bewegten.

Die Idee zum „Schwarzlichttheater“, so betitelten die jungen Schüler ihren Auftritt, hatte die Musiklehrerin und Leiterin des Schulchores Claudia Flore. „Sonst präsentieren wir jährlich in der Adventszeit ein szenisches Stück. Weil aber die Zeit für die Proben von den Herbstferien bis jetzt doch sehr kurz war, haben wir uns für diese Form entschieden.“ Unterstützt wurde Flore dabei vom Hausmeister der GOBS, Marc Osterloh, der die provisorische Mensa mit schwarzer Folie ausfüllte, um die Schwarzlichteffekte besonders deutlich hervorzuheben.

Die gesungenen Weihnachtslieder stammten von Lorenz Maierhofer. Zu diesen Stücken entwickelten die Kinder die dazu passenden Bewegungen und Tänze selbst. „Es ist schon erstaunlich, mit welcher Kreativität sich die Kinder einbrachten“, lobte Claudia Flore das Engagement. Diese außergewöhnliche Darstellungsform rief nicht nur bei den kleinen und großen Zuschauern (am Montagnachmittag waren Eltern und Großeltern Gäste der Vorführung) Begeisterung hervor. Auch die jungen Schüler auf der Bühne selbst hatten viel Spaß daran.

Seit zwei Jahren ist die neunjährige Jantje im „Chorchestra“. „Diese Proben haben riesigen Spaß gemacht. Dazu sehen die Tänze für die Zuschauer richtig schön aus“, erklärte sie nicht ganz ohne Stolz. Wie die anderen Kinder auch, hätte sie nichts dagegen, das „Schwarzlichttheater“ noch einmal zu machen. Am Montag, so erzählte Jantje, mussten sie sogar eine Zugabe zeigen, so sehr waren die Besucher von der Vorführung angetan.