• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Chaos im Himmelbett erleben

10.11.2005

JEDDELOH II Morgen wird die Theatersaison am Kanal eröffnet. Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Geschehnisse in einem Landgasthof.

Von Helmut Hogelücht JEDDELOH II - Wenn das Personal eines Landgasthofes mit der Situation total überfordert ist, und das nur, weil im Ort ein regionales Musikfestival stattfindet, dann ist das der Stoff, aus dem Komödien gemacht werden. In dem plattdeutschen Lustspiel „Keen Tied för de Leev“ geht es um solche Probleme. Die Farce von Anthony Marriot und Bob Grand (von Paul Overhoff ins Deutsche übersetzt) haben die „Kanaal Komödianten“ aus Jeddeloh II einstudiert und inszeniert. Am morgigen Freitag wird ab 20 Uhr im „Goldnen Anker“ Premiere gefeiert.

Dessen Bühne verwandelt sich in jenen Landgasthof „Am Schloss Gödens“, den der Arzt und Golfspieler Dr. Georg Gerdes (Ewald Kruse) aufsucht, um mit seiner Geliebten, der Sprechstundengehilfin Michaela Ungermann (Renate Stümer), ein flottes Wochenende zu verbringen. Doch zum Leidwesen der „Liebespartner“ taucht Ehegattin Winfriede Gerdes (Inge Kreye), eine Harfenistin, plötzlich in dem Hotel auf.

Sollte deshalb der Hornist Dietmar Weismüller (Wilfried Frerichs), der ständig seiner trunksüchtigen Ehefrau Eveline Weismüller (Ursula Schwinn) hinterherläuft, seinen Auftritt verpassen, und schaffen es Hotelmanagerin (Anneliese Hampel) und der Hoteldiener Albert (Jürgen Schlingmann) diese verfahrene Situation unter Kontrolle zu bekommen?

Auch die Hotelgäste Julia und Cord Schmidt (Manuela Hillje und Theo Vehndel) steuern zum Chaos im Hotel auf dem Lande bei.

Wer sich diese frech-fröhliche Verwechslungskomödie ansehen möchte, hat dazu außer am morgigen Freitag an einigen anderen Tagen Gelegenheit. Der Vorhang hebt sich am 13., 18., 19., 20.. 25. und 27. November. Werktags beginnen die Theateraufführungen um 20 Uhr, am Sonntag, 20.November, wird bereits ab 19 Uhr gespielt, und an den beiden anderen Sonntagen kann schon ab 15 Uhr über das „Chaos im Himmelbett“ gelacht werden.

Die Fäden in der Hand hält wieder Regisseurin Hanna Schlingmann. Als Topustersche fungieren Heike Schmüser und Anne Büsing. Um die Maske kümmert sich Gisela Willmer und für die Bühnengestaltung zeichnen Karin Cammenga, Joachim Stühmer, Walter Schmüser, Norbert Willmer, Patrik Grahlmann und Klaus Büsing verantwortlich.

Karten gibt es beim Kaufmann Eric Bruns und Kassenwartin Renate Köpp ( 04486/94410 und 04486/1325).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.