• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Coole Stripper erobern Zuschauerherzen

27.11.2014

Hollen /Aschhausen „Wie können drei Bauern Frauen fürs Landleben und eine Partnerschaft mit ihnen begeistern? Dieser Frage geht das neue Stück der Theatergruppe der Landjugend Aschhausen nach, das am Dienstagabend unter der Regie von Hella Gerdes Premiere in der Scheune des Hollener Krugs in Hollen hatte. Die Antwort: Mit einem Video im Internet für sich werben. Der steinige Weg zum Erfolg sorgt für Lacher am laufenden Band – und endet in einem coolen Multi-Tasking-Striptease erster Güte.

Die weiteren Aufführungen

Weitere Aufführungen: 27. bis 29. November, jeweils 20 Uhr; 30. November um 15 und 20 Uhr; 2. bis 5. Dezember, jeweils 20 Uhr; 6. Dezember um 15 und 20 Uhr. Kartenanfragen für Restkarten bei Familie Meinen (Telefon   04403/8227).

Zunächst versuchen in „Landeier – Buern söökt Frolüe“ die Landwirte Jens (Eike Bischof), Jan (Tim Budelmann) und Richard (Frank Arntjen) selbst, werbewirksame Videos von sich zu erstellen und im Internet zu platzieren – mit mäßigem Erfolg. Immerhin: Als sie sich entscheiden, auch ihre körperlichen Reize im Video in die Waagschale zu werfen, erhalten sie jede Menge Mails – allerdings von Männern. Letztlich helfen ihnen die Postbotin Gertrud (Gesa Meinen) und die Urlauberin Lavinia (Romana Schmidt), die wissen, was Frauen wollen. „Frauen wollen starke Männer, die auch mal weich sein können“, fasst Postbotin Gertrud das Wesentliche zusammen – und ergänzt: „Sex hat immer auch mit Humor zu tun“. Mit dieser Mischung soll nun ein weiteres Video gedreht werden – unter der Regie der beiden Frauen. Der Schankraum von Gastwirt Hein (Arne Lüttmann) wird zum Drehort erklärt, die Handlung des Filmchens festgelegt. Die Aufgabe: Pfannkuchen zu backen, zu bügeln und dabei gleichzeitig einen guten Striptease hinzulegen. Jens, Jan und Richard „ackern“ sich Stück für Stück richtig warm – und das Publikum in der voll besetzten Scheune johlt. Mit letztlich nur noch drei Bratpfannen „bekleidet“ haben die Bauern das Publikum vollends in der Hand.

Ob sich die Mühen der Drei gelohnt haben, das können die Besucher in weiteren Aufführungen (siehe Infokasten) erfahren – sofern sie Karten haben oder kurzfristig noch welche ergattern können (Informationen dazu hat die Familie Meinen unter Telefon   04403/8227).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.