• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Der Zauber der Manege

26.03.2014

Tosender Applaus für die jungen Artisten, Clowns und Dompteure: Die kleinen und großen Besucher kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus, als die sechs- bis elfjährigen Schüler der Grund- und Oberschule (GOS) Friedrichsfehn die Ergebnisse der Zirkus-Projektwoche im „Zirkus Eldorado“ präsentierten.

Alles, was in einem Zirkus erwartet wird, konnten die Zuschauer unter der Zirkuskuppel erleben. Bodenakrobatik, Vorführungen am Trapez, Auftritte von Clowns, Lasso schwingende Cowboys, Tierdressuren und einiges mehr. Insgesamt zehn unterschiedliche Programmpunkte sorgten für Spannung und Abwechslung.

Drei Tage lang war zuvor auf dem Alten Sportplatz, der sich in eine Zirkusfläche verwandelt hatte, geprobt und hart gearbeitet worden. „Die Kinder hatten mehr drauf als erwartet. Wir haben hier viele Talente entdeckt“, erklärte Jessi Thiel, der zusammen mit seinen weiteren zehn Geschwistern das Familienunternehmen „Zirkus Eldorado“ betreibt. „Dafür, dass die Schüler nur insgesamt sechs Unterrichtsstunden Zeit hatten, die verschiedenen Aufgaben und Übungen zu erlernen, haben sie Enormes geleistet.“

Während der über zweistündigen Vorstellung geizten die Zuschauer, zumeist Eltern und Großeltern, aber auch viele Geschwister, nicht mit Beifall. Im weiten Rund der Manege herrschte eine fast ausgelassene Stimmung.

„Echt super, was hier in der kurzen Zeit entstanden ist“, war Jörg Wesemann voll des Lobes über die gezeigten Darbietungen. Der Friedrichsfehner kam in die Vorstellung, um sich das Programm „einfach mal anzuschauen.“

„Es ist Wahnsinn, was hier auf die Beine gestellt wurde“, zeigte sich auch Ulrike Kruppa von den Darbietungen überwältigt. Voll des Lobes über die gezeigten Darbietungen war auch Anja Kaiser, die staunte, mit welchem Engagement die Kinder in der Manege mitmachten.

Einige der jungen Akteure konnten sich nach der Probe am Vormittag selbst nachmittags nicht dem Zauber des Zirkus’ entziehen. „Mein Kind ist mit mir nachmittags hierher gefahren und hat mir den Zirkus gezeigt und vorgestellt“, erzählte Ulrike Kruppa. „Für die Kinder war es ein tolles Projekt, das sie bestimmt nicht vergessen werden.“

Weitere Nachrichten:

Oberschule Bad Zwischenahn