• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Diese Kandidaten wollen Gemeinde leiten

14.03.2012

RASTEDE Am Sonntag, 18. März, finden in Rastede wie in allen anderen evangelischen Kirchengemeinden im Oldenburger Land die Wahlen zum Gemeindekirchenrat statt. Für sechs Jahre werden die Kirchenältesten neu gewählt, die gemeinsam mit den Pastoren die Leitungsaufgaben in der Kirchengemeinde wahrnehmen.

Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und in die Wählerliste eingetragen sind. Die Wahllokale sind von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

  Im Wahlbezirk I – bestehend aus den Rasteder Pfarrbezirken 1 (Pastor Henoch) und 2 (Pastor Kusch) – findet die Wahl in den Gemeindehäusern am Denkmalsplatz und in Kleibrok statt. Es sind neun Kirchenälteste zu wählen. Es kandidieren: Petra Abels, Dr. Michael Ammen, Walter Backhaus, Gabriele Delfs, Helma Ehlers, Jörg-Michael Hormann, Katharina Jussen, Ilona Kellner, Frank Lorenz, Silke Lorenz, Stephanie Preyer-Reupsch, Detlef Ritter, Axel Sommer und Dirk Zoller. Auf dem Stimmzettel können bis zu vier Namen angekreuzt werden.

  Der Wahlbezirk II umfasst die Ortschaften Loy, Barghorn, Hankhausen II (teilweise), Neusüdende und Leuchtenburg. Wahllokale sind die Grundschulen in Loy und Leuchtenburg. Eine Person ist zu wählen. Es kandidieren Jürgen Haake und Angelika Müller. Die Wähler haben eine Stimme.

  Zum Wahlbezirk III gehören Wahnbek, Ipwege und Ipwegermoor. Wahllokal ist das Gemeindehaus in Wahnbek. Hier sind drei Kirchenälteste zu wählen. Es kandidieren Jürgen Coldewey, Inge Darenberg, Hannelore Druivenga, Anke Schröter und Edeltraut Wöst. Es können auf dem Stimmzettel bis zu zwei Namen angekreuzt werden.

  Der Wahlbezirk IV umfasst den Einzugsbereich der St.-Johannes-Kirche in Hahn-Lehmden. Hier sind ebenfalls drei Kirchenälteste zu wählen. Dafür kandidieren Matthias Bremermann, Dr. Bärbel Lankenau, Thomas Osterthun, Peter Schaal und Gerdi Schäfer. Auch hier können auf dem Stimmzettel bis zu zwei Namen angekreuzt werden.

Das Wahlrecht kann auch auf dem Wege der Briefwahl ausgeübt werden. Anträge hierfür müssen bis spätestens Donnerstag, 15. März, gestellt werden. Sie werden im Kirchenbüro in Rastede am Denkmalsplatz angenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.