• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Klingender Adventskalender in Edewecht: Musikalische Reise ins Schloss zu Jever

05.12.2020

Edewecht Der „Klingende Adventskalender“ mit Ivo Berkenbusch und Anorthe Eckert (Staatstheater Oldenburg), dessen Idee und künstlerische Konzeption die Gemeinde Edewecht unterstützt (die NWZ berichtete), öffnet sein zweites „Türchen“ an diesem Samstag, 5. Dezember, im adventlich geschmückten Festsaal des Schlosses zu Jever.

Interessante Kulisse

„Nach den Filmimpressionen mit den charmant-modernen Kirchenraum-Impressionen des ersten ‚Türchens‘ wird auch der Jeversche Audienzsaal aus dem 16. Jahrhundert im nächsten Musikimpuls eine interessante Kulisse sein“, meint Kulturbüro-Leiterin Kerstin Borm. Deshalb könne sich das Edewechter Publikum auch auf die nächsten Filmeinspielungen freuen, denn schließlich sei die Präsentation des „Klingenden Adventskalenders“ ja als Äquivalent zur abgesagten Edewechter Weihnachts-Gala mit Ivo Berkenbusch gedacht.

„Wir haben bereits viel positives Echo auf das Projekt bekommen“, erklärt Borm, „da werden uns die beiden Künstler an den kommenden Adventswochenenden und an Heiligabend sicher noch weitere besinnlich-musikalische Überraschungen bescheren.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Musik aus Schloss

Auch Schlossherrin Prof. Dr. Antje Sander unterstützt den „Klingenden Adventskalender“. Er sei eine willkommene Ergänzung zum Illuminations-Projekt „Advent – Ankunft und Nähe“ des Schlossmuseums Jever. „An den Adventswochenenden gesellen sich so zur Augenweide der allabendlichen Schlossfassaden-Lichtspiele musikalische Impressionen aus dem Inneren hinzu“, erklärt Sander.

Musikalisch wird hinter dem zweiten „Türchen“ das berühmte „Ave Maria“ von Franz Schubert zu erleben sein, gesungen von Ivo Berkenbusch und am Flügel begleitet von Anorthe Eckert.

Geöffnet wird das „Türchen“ am Samstag um 18 Uhr auf YouTube, Instagram und Facebook unter „Ivo Berkenbusch“ sowie auf der Facebookseite des Kulturbüros Edewecht. Danach ist die zweite Filmaufnahme des „Klingenden Adventskalenders“ auf diesen Kanälen abrufbar.


     www.facebook.com/kulturbueroedewecht 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.