• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Organisation: Countdown zur Marktpartie in Edewecht läuft

14.05.2018

Edewecht In knapp zwei Wochen wird es auf dem Marktplatz in Edewecht wieder hoch hergehen. Zum fünften Mal lädt dann das Veranstaltungsforum Edewecht zur Marktpartie ein. Einige Ehrenamtliche um die Vorsitzende Anja Rink bereiten die Großveranstaltung bereits seit mehreren Monaten vor, trotz beruflicher Einbindung und Familie.

„Wir investieren in die Veranstaltungen wie Marktpartie oder auch Weihnachtsmarkt insgesamt 3500 bis 4000 Stunden im Jahr“, rechnet Anja Rink die Kostenersparnis für die Gemeinde vor, selbst diese Großereignisse durchzuführen. „Natürlich besteht eine sehr enge Kooperation mit dem Kulturbüro der Gemeinde und deren Leiterin Kerstin Borm, die wie 105 andere auch Mitglied im Verein ist.“

Auch wenn es nur relativ wenige Aktive sind, die sich an der Organisation der Feste beteiligen, gibt es doch einen größeren Stamm an Helfern, die bei der Durchführung gern helfen. Mit diesen beiden Großereignissen und der Getränkeversorgung bei bestimmten kulturellen Ereignissen fühlen sich die aktiven Mitglieder völlig ausgelastet. „Wünsche der Bürger zum Beispiel zur Durchführung eines Osterfeuers in der Kerngemeinde können wir deshalb leider nicht erfüllen“, führt Anja Rink weiter aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine mehrtägige Veranstaltung wie die Marktpartie bedeutet viele Monate Vorbereitung, gilt es doch, ein Programm zu erstellen, das von den Besuchern auch angenommen wird. Und es bedeutet, den Aufbau der Buden, Bühne und Zelte entsprechend zu gestalten, um die Wünsche der Marktbeschicker nach Möglichkeit nachkommen zu können. So werden die Kunsthandwerker nicht wie in den Jahren zuvor nur eine Seite des Platzes belegen, sondern mehr auf dem Platz verteilt anzutreffen sein. „Die Stände der Kunsthandwerker wechseln sich ab mit den anderen Angeboten auf dem Gelände“, so Anja Rink.

Seit dem Letzten Jahr ist die Marktpartie nicht mehr nur eine zweitägige, sondern nun eine dreitägige Veranstaltung. Los geht’s mit dem Firmen-Freitag. „Früher war beim Frühjahrsmarkt der Montag dazu gedacht, dass am Nachmittag Firmen und Betriebe mit ihren Beschäftigten dort etwas feiern. Jetzt machen wir das am Freitag, wobei jede teilnehmende Firma einen Tisch mit einem entsprechenden Versorgungspaket reservieren kann.“ Die Anmeldefrist ende Mittwoch.

Das heißt aber nicht, dass andere von der Party ausgeschlossen sind: „Wer am Freitag auf den Platz kommt, ist natürlich jederzeit willkommen.“ Essen und Getränke stehen auch für diese Besucher bereit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.