• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Philosophie Zu Weihnachten Im Edewechter Kindergarten: Eine Geburtstagsparty für alle

20.12.2019

Edewecht Was ist anders in der Weihnachtszeit? Was macht das Fest so besonders? Wie würdet ihr später als Eltern mit euren Kindern Weihnachten verbringen?“ Diesen und anderen Grundsatzfragen widmeten sich kürzlich acht kleine Teilnehmer der Philosophierunde der Kindertagesstätte in Edewecht Am Stadion.

„Wir bieten unseren Kindern das Philosophieren als festen Bestandteil des Kindergartenprogramms an“, erzählt Erzieherin Monika Lange und lächelt: „Sie lernen, sich neuen Einsichten und Argumenten zu öffnen und sich mit den Themen, die sie interessieren, vertieft auseinander zu setzen.“ Dazu verwende man gerne kleine Anregungen wie die „Koffergespräche“, bei denen die Kinder Gegenstände zu verschiedenen Themengebieten in einem Spezialkoffer entdecken können, oder Bilderbuchbetrachtungen und ein Denktagebuch.

Dieses Mal wartete ein ganz besonderer Brief auf die Fünf- und Sechsjährigen. Mit Spannung wurde der Umschlag geöffnet und enthielt für jedes Kind ein Bild zum Thema Weihnachten. Zur Karte „Kekse“ war das Gespräch schnell eröffnet: „Ich habe schon mit meiner Mama Kekse gebacken“, strahlt Nils. Und auch Mila, Isabella und Lennard hatten sich dieser leckeren Vorbereitung auf das Fest bereits zu Hause gewidmet. „Wir haben sogar mit meinen Eltern ein großes Lebkuchenhaus zum Naschen hier im Kindergarten gebastelt“, erzählt Mila stolz. Ilja freut sich vor allem auf die Ferien: „Da haben Mama und ich ganz viel Zeit und können in Ruhe alles genießen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die „Kerzen-Karte“ regte die Kinder zum lebhaften Austausch an. „Wir haben einen Adventskranz und einen Kalender zu Hause“, weiß Lennard, „und manchmal machen wir die Kerze zum Abendbrot an.“

Eine Tradition, die zusammen mit Weihnachtsliedern, Kirchenbesuch und den bereits erwähnten Plätzchen, in jeder Familie der acht Nachwuchs-Philosophen verbreitet ist war. „Am Schönsten finde ich aber das Warten auf die Bescherung“, verrät Bent. „Wir gehen immer spazieren. Und wenn wir zurück sind, war der Weihnachtsmann schon da“, berichtet er mit strahlenden Augen; Isabella wartet mit ihrem Bruder auf die Bescherung; Mila wird dieses Jahr im Urlaub sein. „Aber dahin kommt der Weihnachtsmann auch“, weiß sie ganz sicher. Und das sei eine der schönsten Momente am ganzen Fest: „Wenn die Tür aufgeht und wir die Geschenke sehen“, sind sich die Kinder einig. „Und das wir dann alle in Ruhe zusammen sind und Spaß haben.“ „Denn“, so stellt Gero fest, „Weihnachten ist eine Geburtstagsparty für Jesus. Und wir sind alle eingeladen, mitzufeiern.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.