• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Elvis in Edewecht auferstanden

15.01.2020

Edewecht Das Publikum klatschte im Rhythmus mit, immer wieder Lacher und Zwischenapplaus, es machte Spaß, der plattdeutschen Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Edewecht bei ihrer Premierenvorstellung zuzuschauen.

„Elvis för Profis“ von Jennifer Hülser, ins Plattdeutsche übersetzt von Benita Brunnert, hieß der Dreiakter, der in Wittes Gasthof in Jeddeloh I aufgeführt wurde.

Die Rollen waren für die Darsteller maßgeschneidert. Marco Buske als Elvis-Imitat hatte sichtlich Spaß daran, mit seinem Gesang von alten Elvis-Hits die Besucher zu beglücken, auch wenn einige Töne recht schief waren. Gunda Kruse als Dorothea sowie Anja Oltmanns als Nina lebten sich auf der Bühne richtig aus und überzeugten mit ihrer Mimik und Gestik. Hinrich Bischoff spielte den etwas ruhigeren Mann von Dorothea, der versuchte, seiner Frau zu erklären, dass Elvis wirklich gestorben ist. Tina Lübben als Elly Peters und Annika Frerichs als Henriette Smith versuchten dabei, die Naivität von Doro und Nina für ihre Belange auszunutzen. Heiko Kruse als Reporter Paul Blitz wollte die Möglichkeit nutzen, die Auferstehung von Elvis im Bild festzuhalten. Mit seinen gesprochenen Gedanken sorgte er zusätzlich für Heiterkeit bei den Zuschauern.

Bereits in der zweiten Pause zeigte sich Hinrich Bischoff mit dem Verlauf der Premiere mehr als zufrieden. „Die Besucher haben ihren Spaß und sie machen mit. Das zeigt uns, dass wir mit unserem Spiel überzeugen können.“ Auffällig war an diesem Nachmittag auch die Textsicherheit. Elke Pünjer als Souffleuse hatte jederzeit die Kontrolle über den Verlauf des Stückes, musste aber nur selten Hilfestellungen geben.

Während Anja Tönjes-Deye einige Darsteller so kleiden und schminken musste, dass diese glaubhaft die 50er-Jahre verkörperten, war Eike Bruns zum ersten Mal für das Bühnenbild zuständig. Er löste damit Udo Tönjes-Deye ab, der sich nach vielen Jahren aus dieser Funktion zurückgezogen hatte.

Diejenigen, die für die Vorstellungen, bis einschließlich Freitag jeden Abend ab 20 Uhr, bereits Karten haben, können sich auf kurzweilige zwei Stunden mit hohem Spaßfaktor freuen. Die Vorstellungen sind alle bereits ausverkauft, so Hinrich Bischoff am Sonntag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.