• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

RIESEN-PARTY: Ein ganzes Dorf außer Rand und Band

22.01.2007

WIEFELSTEDE Erst am Sonntagmorgen gingen die Letzten nach Hause. Alle Altersgruppen hatten bei der Party mitgefeiert.

Von Claus Stölting WIEFELSTEDE - Ein Dorf außer Rand und Band: Nach offiziellen Angaben 4000 Menschen feierten am Sonnabend in Wiefelstede den Sieg beim Bürgermeisterspiel des Sendes Hit Radio Antenne. Und spätestens, als Bürgermeiser Helmut Völkers kurz vor 23 Uhr mit seinen Wiefelsteder Mitstreitern Sabine Hoopmann, Marion Bruns, Jörg Weden und Fritz Schmacker (Männergesangverein Wiefelstede und Gospelchor der Kirchengemeinde) frei nach dem Lied der Sportfreunde Stiller „54, 74, 90, 2010 ...“ gemeinsam mit den Moderatoren Lennert, Breese und Haacke zu „Wiefelstede gewinnt die Bürgermeisterschaft, und das feiern wir heute hier“ ansetzte, da gab es in der Fahrzeughalle der Firma Imken kein Halten mehr.

Der Einlass in die Halle war von der Sicherheitsfirma längst unterbunden worden, viele mussten danach mit dem Aufenthalt im Vorzelt vorlieb nehmen oder draußen das Beste aus dem Abend machen, der für die Letzten erst am Sonntagmorgen sein Ende gefunden hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rein kam – weil früh genug da – noch die 71-jährige Annemarie Wildeboer (kl. Bild links) aus Varel, die mit ihrer Familie angereist war und der die Stimmung trotz der Lautstärke in der Halle „sehr gut gefallen hat“. Für Stimmung sorgte zunächst die Gruppe „Hausarrest“, zum Höhepunkt des Abends kurz nach 23 Uhr dann die „Hermes House Band“. Und da kochte die Halle längst – und alle Altersgruppen waren im Publikum vertreten. Die 26-jährige Monika Willers (kl. Bild Mitte) aus Borbeck war dabei, hatte sich mit Freunden aus Jaderberg und Westerstede auf den Weg gemacht nach Wiefelstede und fand den Abend denn auch „super“. Oder Dajana Hagendorff (14, kl. Bild rechts) aus Rastede, die mit ihrer Clique da war und um 21 Uhr dachte, es sei ja „noch wenig los“. Später dürfte sie ihre Ansicht korrigiert haben.

Blumen gab es auf der Bühne auch für Waltraud und Horst Imken sowie für Christiane und Olaf Imken als Dank dafür, dass sie nicht nur mit der Bereitstellung der Fahrzeughalle die Party überhaupt ermöglicht hatten.

Ermöglicht hatten sie auch jene Wiefelsteder, die bei der Pflichtaufgabe, spontan ein Oktoberfest mit allem Drum und Dran in Wiefelstede zu organisieren, ihr Bestes gegeben hatten. Auch die Gemeinde Bühren bei Göttingen hatte ihre Aufgabe, einen Karnevalsumzug auf die Beine zu stellen, mit Bravour erledigt, aber eben bei der Auslosung des Siegers nicht gewonnen. Das hielt die Bürgermeisterin von Bühren aber nicht davon ab, mit einer ganze Busladung voller Gemeindemitglieder an der Party teilzunehmen.

Die Polizeistation Wiefelstede meldete gestern zur Lage bei der Party: „Insgesamt friedlich“. Und Wiefelstedes Bürgermeister Helmut Völkers resümierte: „Es gibt ja eigentlich nicht wirklich viele Ereignisse, die man so nennen könnte: Aber diese Party war wirklich ,Mega‘“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.