• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

THEATER: Ein „Professor“ sorgt für Wirbel

27.02.2006

DRINGENBURG Die Gäste spendeten viel Szenenapplaus. Für die weiteren Aufführungen gibt es noch wenige Restkarten.

Von Kim Vredenberg DRINGENBURG - Eine glänzende Premiere feierten die Laienschauspieler der Speelköppel Dringenburg. In der Alten Schule hob sich erstmals der Vorhang für die Komödie „De verrückte Professor“ von Helmut Schmidt – das Publikum war begeistert. Mit Szenenapplaus und tosendem Schlussbeifall quittierten die Gäste die beeindruckenden Leistungen auf der Bühne.

„De verrückte Professor“ Max Loppmann (Olaf Hinrichs) hat als Apotheker eine Vorliebe für das Experimentieren mit Chemikalien. Um den Nobelpreis zu bekommen, sucht er nach einem Serum, das den menschlichen Schweißgeruch unterbindet. Nach missglückten Tierversuchen, bei denen auch die Ratte Kunibert dran glauben muss, suchen Max Loppmann und seine Frau Paula (Petra Meyer) per Zeitungsanzeige nach Freiwilligen. Phillip Renken (Jörn Schröder) ist knapp bei Kasse und meldet sich. Heidrun Sagemiehl (Hilke Janßen) zwingt ihren Mann Freddy (Friedrich Schwengels), der übermäßig stark schwitzt, und ihre Tochter Angelika „Tiffi“ (Manuela Hillmer), die eine starke Vorliebe für saure Gurken hat, zur Teilnahme an dem Versuch. Wilko Meiners (Detlef Gerdes) will zum Zahnarzt und landet zufällig in der „falschen“ Praxis. Dann ist da noch die extravagante Charlotte Müller (Helga Bruns), die nie gedacht hätte, dass sie jemals einen Rasierapparat benutzen müsse. Denn durch ein Missgeschick vertauscht

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Apothekerfrau Paula die männlichen und die weiblichen Hormone und plötzlich gerät alles außer Kontrolle....

Ganze Arbeit haben nicht nur die Darsteller auf der Bühne geleistet, sondern auch die Helfer hinter den Kulissen. Speelköppel-Leiterin Annelore Gerdes hatte sich anfangs u.a. bei Svenja Gerdes und Karin Schweers (Kostüme und Masken) und der Topusterschen Edith Thormählen bedankt.

Für die weiteren Aufführungen gibt es noch Restkarten ( 04458-220).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.