• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

SCHÜTZENFEST: Erich Cordes trifft am besten

28.08.2007

OCHOLT Die Salutschüsse schallten noch im Hintergrund, als der neue König des Schützenvereins Ocholt-Howiek, Erich Cordes, und seine Königin Dorothea Oltmanns, Kette und Blumen um den Hals gehängt bekamen. Es folgten viele Umarmungen, unter anderem vom Vereinspräsidenten Gerd Öltjen, den Adjutantinnen Gerlinde Brünjes und Angelika Licher sowie den Adjutanten Ernst Stäuber und Erwin Kuper.

Zuvor hatten die bis dahin amtierende Königin Petra Reiners und der alte Schützenkönig Klaus Adler ihre Ketten abgegeben. Wobei sich Klaus Adler herzlich mit den Worten, „es hat gut geklappt mit uns beiden“, bei seiner Königin bedankte. Darüber hinaus lobte er noch einmal das gute Zusammenspiel zwischen Schützenspielmannszug, Feuerwehr und Schützenverein.

Auch diese Vereine dürfen ihre neuen Könige und Königinnen feiern. Beim Schützenspielmannszug setzt sich der neue Regent Frank Oeltjen auf den Thron, neuer Feuerwehrkönig ist Bernd Hemken. Erstmals seit fünf Jahren wieder dabei waren die Musiker der Feuerwehrkapelle Pfohren, bei der sich Simone Kuttruff als Königin durchsetzte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls proklamiert wurden die Schülerkönigin Jessica Radtke, Schülerkönig Elias Aden, Juniorenkönig Kevin Radtke und Juniorenkönigin Fenja Kayser sowie Dorfkönig Peter von Rüschen und Dorfkönigin Heike Hobbiebrunken. Kaiserin darf sich in diesem Jahr Traute Kuper, Kaiser Detlef Otten nennen.

Gefeiert wurde in Ocholt jedoch nicht erst seit Montag. So wurde zur Halbzeit der Festtage am Sonntag der Comedyabend im großen Festzelt veranstaltet. „Wir wollten mal etwas Neues zeigen“, sagte Thomas Öltjen, Mitglied des „Sonntag-Abend-Ausschusses“, der das Festprogramm organisiert hatte. Und es funktionierte: Mehr als 500 Besucher lachten lauthals über ein „Stefanie Hertel Double“ im Playback, einen verwirrten „Horst Schlämmer“, der ins Publikum wankte und über eine zünftige bayrische Musikgruppe.

Den kräftigen Applaus hatten sich alle Laiendarsteller aus den Vereinen der Umgebung verdient. Denn sie hatten ihre Auftritte monatelang geprobt. „Ohne unsere freiwilligen Schauspieler könnten wir den Abend gar nicht durchführen“, lobte Thomas Öltjen ihr Engagement. Musikalisch rundete die Feuerwehrkapelle den Abend ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.