• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Erinnern an Patientenleid in Gedenkstätte Wehnen

13.05.2015

Bad Zwischenahn Neue historische Erkenntnisse und Informationen zu Geschehnissen während der NS-Zeit stellen die Mitglieder des Gedenkkreises Wehnen in der Gedenkstätte Alte Pathologie ab Dienstag, 19. Mai, in einer neuen Ausstellung vor. Zusammen mit Dr. Jens-Christian Wagner, dem Leiter der Gedenkstätte Bergen-Belsen und Geschäftsführer der Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten, wird Elke Harms-Kranich, Vorsitzende des Gedenkkreises, die Ausstellung um 11.30 Uhr eröffnen.

Im Jahr 2004 wurde die Gedenkstätte eingeweiht. Mit ihr möchten die Vereinsmitglieder an das Leid unzähliger Patienten erinnern, die während der NS-Zeit nach ihren Angaben in Folge einer gezielten Unterernährung und medizinischen Vernachlässigung in der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt verstorben sind.

Anschaulich gestaltete Ausstellungstafeln und Texte sollen den Besuchern Informationen zu einer Ausweitung dieser Krankenmorde auf Heime und Kliniken in der Zeit des Dritten Reiches thematisch näher bringen.

Weitere Nachrichten:

Heil- und Pflegeanstalt