• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Es weihnachtet schon seit September

16.10.2007

BOKEL Es geht nach Körpergröße – und da die „Lüttje Speelköppel Bokel“ derzeit aus acht Mädchen und zwei Jungen im Alter von 7 bis 14 Jahren besteht und einige der Mädchen größer sind als die beiden Jungen, müssen eben diese Mädchen männliche Rollen übernehmen. Den Weihnachtsmann etwa und auch Knecht Ruprecht, die schließlich einigermaßen imposant aussehen sollen im neuen Stück „Wiehnachten is ümmer noch ,in‘“. Bereits seit Ende der Sommerferien üben die Bokeler Kinder nach einer „Kreativpause“ im vergangenen Jahr im Mehrzweckgebäude in Bokel für die Aufführung des Stückes – und hoffen nun natürlich darauf, dass sie in der Adventszeit wieder von Vereinen für deren Weihnachtsfeiern gebucht werden.

Besonderer Clou in diesem Jahr: Svenja (14) und Sinja (11) Nordbrock aus Bokel haben sich eine Geschichte ausgedacht und sie in Zusammenarbeit mit Ingrid Vogt in ein Theaterstück in drei Szenen verwandelt – auf Plattdeutsch natürlich. Es geht darin um zwei Mädchen, die nicht mehr so recht an den Weihnachtsmann glauben wollen. Auch ihre Freunde, mit denen sie im Internet kommunizieren, sind nicht unbedingt überzeugte Weihnachtsmann-Gläubige. Da natürlich auch die Engel im Himmel Internet-Anschluss haben, bekommen sie die Zweifel der Kinder an der Existenz des Weihnachtsmannes mit. Gemeinsam mit dem Mann im roten Anzug verschicken sie E-Mails an die Kinder: Sie sollten besser an den Weihnachtsmann glauben. Ansonsten bliebe die Himmelstür geschlossen und der Weihnachtsmann könne eben zu Weihnachten nicht kommen. Das ist den Kindern auch nicht geheuer – und sie „googlen“ den Weihnachtsmann im Internet, um sich zu informieren. Da donnert‘s – und der Weihnachtsmann steht samt Gefolge im

Wohnzimmer der Mädchen . . .

Mehr wollen Ingrid Vogt und die Kinder der „Lüttje Speelköppel“ nicht verraten. Einmal die Woche treffen sie sich im Mehrzweckgebäude für die Proben und die ersten beiden Szenen haben die Kinder bereits intus. „Wenn es auf die Adventszeit zugeht, dann treffen wir uns auch zweimal die Woche“, sagt Ingrid Vogt, die seit Jahren die Stücke für die Aufführungen geschrieben hat.

Die „Lüttje Speelköppel“ gibt es bereits seit 17 Jahren: Marga Claußen hatte damals Kinder für ein Stück gesucht, das vor den Wiefelsteder Landfrauen aufgeführt werden sollte. Schnell wurde die Theatergruppe zur festen Einrichtung, weiß Ingrid Vogt. Natürlich hat sich die Zusammensetzung der Gruppe ständig verändert.

Nun hoffen Svenja und Sinja Nordbrock, Leonie Grote, Jana Bartsch, Stephanie Bartels, Nina Duis, Tatjana Brinkmann, Neele Bartsch, Rikko Huhsmann und Thore Clausing darauf, dass sich Vereine melden, die bei ihren Weihnachtsfeiern zur Adventszeit unbedingt sehen wollen, wie die Geschichte weitergeht. Dass dabei die Auftrittsorte immer verschieden sind, stört die Truppe nicht. Ingrid Vogt: „Unsere Requisiten passen in zwei Wäschekörbe. Tische und Stühle – mehr benötigen wir nicht“. Wer die Gruppe buchen möchte, der kann sich bei Ingrid Vogt unter 04402/6493 melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.