• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Feiern hinterm Absperrgitter

26.05.2015

Tange Es ist für Nicole und Manfred Delger das Ereignis in Tange: der Frühtanz am Pfingstsonntag. Und das, obwohl sie selber gar nicht hingehen. Zusammen mit Freunden und Familie beobachten sie lieber von der Terrasse aus die vorbeiziehenden Menschenmengen auf ihrem Weg zum Veranstaltungsort.

„Seit 2003 sind wir jedes Jahr als Zaungäste mit dabei“, lacht Ortsbrandmeister Manfred Delger. „Natürlich waren wir früher selbst oft beim Frühtanz. Aber seit wir Kinder haben, machen wir es uns lieber im Garten gemütlich“, fügt Ehefrau Nicole hinzu und blickt dabei auf den zwei Meter hohen Metallzaun.

Aufstellen lassen hat die Absperrgitter Frühtanzveranstalter Hermann Mennenga zum Schutz der anliegenden Grundstücke. „Gerade wegen der Kinder sind wir froh, dass der Zaun da ist. Bei den vielen Menschen und Autos kann sonst schnell etwas passieren“, sagt Nicole Delger.

Jahr für Jahr besuchen mehr als 20 000 Gäste den Tanger Frühtanz. Negative Erfahrungen mit den Feiernden hat die Familie bislang nicht gemacht. „Im Gegenteil, es ist jedes Mal eine tolle Organisation hier. Die Security-Teams sind gut aufgestellt, und die Atmosphäre ist trotz der Dimensionen stets friedlich.“

Zufrieden mit der Organisation sind auch Brigitte und Horst Ammermann. Zusammen mit Anwohner Udo Zink beobachten sie den nicht abreißenden Strom feierwütiger Besucher. „Natürlich sind die Zäune auf den ersten Blick ein bisschen unheimlich“, räumt Brigitte Ammermann ein. „Aber wir kennen die Veranstaltung aus unserer Jugendzeit, und es war immer toll“, fährt sie fort. Heute nutzen sie das gute Wetter für eine Fahrradtour. „Wir wollen natürlich auch ein bisschen nach dem Rechten sehen“, gibt Horst Ammermann schmunzelnd zu. „Die meisten Leute benehmen sich aber sehr ordentlich“, wirft Udo Zink ein. Die Nähe zum Festplatz hat den Tanger nicht abgeschreckt, gerade an dieser Stelle neu zu bauen. „Feiern gehört doch zum jung sein dazu. Und einmal im Leben muss jeder Ammerländer in Tange dabei gewesen sein“, ist er überzeugt.

Dabei gewesen bei vielen Frühtänzen sind auch Mona Wolke und Susanne Block. Zusammen mit vielen Freunden veranstalten sie in diesem Jahr eine Art Gegenveranstaltung. „Unsere Best Place Party“, erklärt Mona Wolke begeistert. Mit ihrem Freund Michael Quappe erlebt sie in diesem Jahr zum ersten Mal die Tanzveranstaltung als Anwohnerin. „Früher waren wir selbst oft dabei, aber heute wollen wir uns alles mal bei Würstchen und Bier auf der Terrasse ansehen“, fährt sie fort. Eine Anlaufstelle für alle Freunde und Bekannte, die zum Tanz gehen, wollen sie in diesem Jahr sein, erklären sie und schätzen: „Es wird spät werden. Bei dem guten Wetter gibt es noch viel zu sehen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.