• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Weihnachten: Fest bei 30 Grad und Regen

24.12.2014

Westerstede Ein ganz anderes Weihnachtsfest verlebt der Westersteder Dr. Jörg Kujaw. Nach 20 Jahren ehrenamtlicher kirchlicher Partnerschaftsarbeit in Lubumbashi, Südost-Kongo, und im Rahmen der Arbeit mit Kindersoldaten im Nordosten des Landes wollte er nun einmal die Weihnachtszeit ganz privat in L’shi verbringen. „Grund war auch die Tatsache, dass meinem Patenjungen Tresor (28), den ich seit 14 Jahren kenne, dreimal das Drei-Monatsvisum verweigert wurde. Deshalb die Idee, ihn dort zu sehen, um ihm gleichzeitig einen Intensivkurs Deutsch zukommen lassen“, erklärt er.

„Im September war ich schon für 14 Tage in Butembo, Nord- Kivu, wo ich nach dem Rechten schaute hinsichtlich unseres Anschlussprojektes für die Rehabilitation der Kindersoldaten, besonders der Behandlung ihrer Traumata. Nun also die ganz andere, mir seit 1995 wohlbekannte Südost-Ecke des Kongo, in der Provinz Katanga – und das in der Regenzeit!“ Neben überfluteten Straßen hatte der Westersteder schon in der ersten Woche seines Aufenthalts mit einem viertägigen Stromausfall zu kämpfen und zudem drei Tage lang kein fließendes Wasser zur Verfügung. „Mit dem Wasser ist das ätzender, denn die Toiletten hier im Haus werden mit dem Eimer gespült“, erzählt er von der Infrastruktur.

Gemeinsam mit seinem Patenjungen wohnt er bei einer 87-jährigen Kölnerin, die seit 62 Jahren dort lebt. „Sie ist sehr fürsorglich und freut sich, Abwechslung zu haben und demnächst ein bisschen deutsche Weihnacht mit Weihnachtsliedern, Marzipan, Pyramide etc. Der künstliche Weihnachtsbaum steht schon – schön kitschig, was sie selbst sagt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An Nikolaus werden Kinder in den großen Schulen beschenkt. Wie Kujaw berichtet, werden die Eltern angeregt, Geschenke für ihre Kinder zu kaufen, diese heimlich mit Namensschild der Schule zu übergeben, damit diese dann am 6. durch St. Nicholas direkt weitergegeben werden. „Früher war es ein wenig wie bei uns, dass die Geschenke als Nummernzettel in einer Urne landeten, die Kinder die Nummern zogen und dann die entsprechenden Geschenke erhielten. Dann bekamen Kinder u.U. Geschenke von geringerem Wert, als die Eltern gegeben hatten. Man änderte das System – fast noch mehr Kommerz als bei uns“, erzählt Kujaw. Das Land hat sich im Dezember auf das Weihnachtsfest eingestellt. „In den Kaufhäusern finden sich supergroße, übermannshohe Weihnachtsmänner, kitschige Dekoration, aber keine Dauerweihnachtsmusik“, berichtet der deutsche Gast. Er selbst hatte rote Baumkerzen aus Deutschland mitgebracht. Doch in den Geschäften suchte er vergeblich nach den passenden Haltern.

Das Weihnachtsfest wird er bei Temperaturen über 30 Grad verbringen, für ihn, wie er sagt, eine etwas schwierige Vorstellung. „Am 24. gibt es Gebetsgottesdienste und am 25. ‘Cultes de Noels’, wo ich hier und da ‘Stille Nacht’ singen werde. Ansonsten wird auch möglichst gut gegessen, ohne irgendwelche Spezialitäten, auch mangels Geld. In großen Häusern ist das natürlich anders.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.