+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 38 Minuten.

Bundesliga-Rekord geknackt
Lewandowski stellt 40-Tore-Rekord von Müller ein

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Rundgesang: Fliegender Wechsel von Bühne zu Bühne

20.07.2013

Wiefelstede Flotte Lieder, schwungvoller Gesang, sportlicher Ortswechsel: Beim „Rundgesang“, den der Wiefelsteder Männergesangverein (MGV) „Liedertafel 1880“ im September veranstaltet, soll keine Langeweile aufkommen. „Das wird alles ein bisschen locker vom Hocker“, kündigt Liedervater Klaus Stolle an. Und Jörg Weden fügt hinzu: „In den Gaststätten herrscht dann keine Konzertatmosphäre.“

Das ist geplant: Vier Chöre treten am Freitag, 20. September, in vier Gaststätten auf, und zwar jeder Chor in jeder Gaststätte einmal – und das an nur einem Abend. Die Gäste können sich eine Gaststätte aussuchen, in der sie den Abend verbringen möchten. Dann bekommen sie – egal in welcher Wirtschaft sie es sich bequem gemacht haben – vier Chöre zu sehen und zu hören.

„Jeder Chor wird nach einem feststehenden Zeitplan etwa 15 bis 20 Minuten je Gaststätte singen“, kündigt Liedervater Klaus Stolle an. Die Chöre wechseln nach ihren Auftritten die Gaststätten, die Gäste können sich auf den nächsten musikalischen Leckerbissen freuen und natürlich, wenn sie wollen, in den Restaurants speisen. Der Titel des „Rundgesangs“ lautet „Singen à la carte“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Singen à la Carte!“

Teilnehmende Restaurants: Rabes Gasthof (Hauptstraße 28), Renkens Bauerndiele (Amselstraße 1), Restaurant Rhodos (August-Hinrichs-Straße 12) und Trattoria da Osvaldo (Hauptstraße 32).

Los geht der „Rundgesang“ am Freitag, 20. September, um 19 Uhr.

Jeder Chor wird in jeder Gaststätte einmal singen – etwa 15 bis 20 Minuten lang.

Der Eintritt ist frei.

Der Wiefelsteder Männergesangverein „Liedertafel 1880“ hat für das abwechslungsreiche Programm drei weitere Chöre ins Boot geholt. Dabei sind der Gemischte Chor Ocholt, der Chor „Der kleine Kaktus“ und die Sängerinnen und Sänger von „Soul Inside“. Den Gemischten Chor Ocholt hatten die Wiefelsteder im vergangenen Jahr im Park der Gärten gehört. Einen Auftritt der A-capella-Gruppe „Der kleine Kaktus“ hatte Klaus Stolle in der Rasteder Kirche miterlebt und mit dem Gospel-Chor „Soul Inside“ haben die Wiefelsteder Männer schon zusammen gesungen.

Die Gastchöre sind also keine Unbekannten. „Wir haben sehr unterschiedliche Chöre ausgewählt, damit das Programm abwechslungsreich ist“, sagt Jörg Weden. „Und wir haben die Chöre gebeten, auch flotte Sachen zu präsentieren“, fügt Klaus Stolle hinzu. Außerdem werden bekannte Stücke dabei sein, die zum Mitsingen einladen. Erwarten können die Gäste Schlager der 1920er bis 1960er Jahre, außerdem Gospels, Oldies und Evergreens – eben ein bunt gemischtes, wechselhaftes Programm.

Von den Zuhörern wird kein Eintritt verlangt. Sie können einen geselligen Abend verbringen und einfach die Musik genießen. Es sollen noch Hinweisschilder an den Ortstafeln angebracht werden. Die Veranstalter empfehlen Tischreservierungen.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.