• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Konzert: Freude am Singen stets spürbar

12.10.2015

Wiefelstede Kaum ein Platz war noch zu finden beim Konzertabend des Gospelchores „Soul Inside“ im Hof Kleiberg in Wiefelstede. Hier brachte der Chor am Freitagabend ein klangvolles Gospelkonzert auf die Bühne, das viel Anklang fand. Mit „Gospel and more“ erfreute der Wiefelsteder Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Svavar Sigurdsson am Klavier mit einem schwungvollen Programm.

Chormitglied Heiko Tietjen begrüßte als zweiter Vorsitzender des Ortsbürgervereins Wiefelstede Gäste und Mitwirkende, insbesondere Schlagzeuger Leo Harris. Gemeinsam ließ der Chor im gut zweistündigen Programm beeindruckend und kraftvoll seine Stimmen erklingen, darunter auch einige Solobeiträge von Chormitgliedern. Ob traditionelle Gospel, afrikanische Songs, moderne Kompositionen oder klassische Chormusik, immer war die Freude am Singen bei den 30 Sängerinnen und Sängern deutlich zu spüren.

Schon eingangs konnte der Chor den Saal mit mitreißenden Gospelklängen füllen. Aber auch getragene Töne stimmte „Soul Inside“ an – wie im mehrstimmigen, „Da pacem domine“ des zeitgenössischen Komponisten Arvo Pärt, in dem der Chor mehrstimmig und ausdrucksstark Gott um Frieden bat. Mit dem Song vom „Mighty wind“ verband Chorleiter Sigurdsson Augenzwinkernd den kräftigen Wind, wie er im Chor wehe. Und mit traditionellen Gospels der amerikanischen Sklaven zeige die handgemachte Musik an diesem Abend Abend, dass er ein toller Sklaventreiber sei. „Der Klassiker „Swing low“ ist in dieser Version so nur in unserem Chor möglich“, machte er klar. Und dass diese Interpretation mit einem eindrucksvollen Solo von Heiko Tietjen ankam, zeigte der Beifall.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch mit Louis Armstrongs eingängiger Melodie „What a wonderful World“ gefiel der Chor. Moderne Titel des Jazz- und Kirchenmusikers Micha Keding waren ebenfalls zu hören. So kam das Lied „You are my Home“ als äußerst melodiöser Song daher und gefiel. Und mit dem Beatle-Oldie „Twist and Shout“ bewies Schlagzeuger Leo Harris nicht nur sein Talent als Sänger, sondern konnte die Zuhörer zum Mitklatschen und Mitwippen animieren, kraftvoll unterstützt vom Chor. Lang anhaltender Applaus war allen Mitwirkenden nach diesem erfolgreichen siebten Konzert im Hof Kleiberg sicher. Organisiert wurde der Konzertabend von Chormitglied Susanne Wendler-Düßmann. Seit eineinhalb Jahren leitet der gebürtige Isländer Svavar Sigurdsson die Chorgemeinschaft. Der engagierte Musiker lebt in Syke. Unter seiner Leitung steckt in „Soul Inside“ nicht nur bei den wöchentlichen Proben, sondern auch bei öffentlichen Auftritten viel Seele.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.