• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown verlängert – Private Treffen auf fünf Menschen begrenzt

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Dorffest: Schon die Kleinsten feiern mit

03.09.2018

Friedrichsfehn Die ersten Flohmarktbesucher waren am Sonntag bereits vor 9 Uhr da, um nach Schnäppchen Ausschau zu halten. Gegen 11.30 Uhr war der vordere Teil der Dorfstraße in Friedrichsfehn bereits zur Freude der Veranstalter so gut gefüllt, dass es mit dem Durchkommen an manchen Stellen bereits eng wurde.

Natürlich steht und fällt eine Außenveranstaltung wie das Dorffest in Friedrichsfehn mit dem Wetter. An diesem Wochenende durften sich die Organisatoren des Ortsvereins (OV) Friedrichsfehn mit ihrem Vorsitzenden Erhard Hennig-Weltzien über das passende Wetter freuen. Sowohl die Eröffnung am Samstagnachmittag mit der Dorfplatzparty, die bis in die Nacht hinein andauerte, als auch der Riesenflohmarkt in der Dorfstraße und die verschiedenen Spielstationen für Kinder am Sonntag sorgten für unzählige Besucher.

Am Sonntag schlenderte auch ein sehr zufriedener Markus Klitsch über das Veranstaltungsareal. Seitdem der Dorfplatz 2016 offiziell eröffnet wurde, ist er als Mitglied des OV Friedrichsfehn zuständig für das Programm auf dem Dorfplatz. Bisher wurden die kleinen Dorffeste als Tagesveranstaltung am Sonntag durchgeführt. An diesem Wochenende wurde zum ersten Mal die Dorfplatzparty am Samstagnachmittag als Einstieg für das Fest vorgeschaltet. „Welcher Veranstalter kann von sich behaupten, dass es bereits um 18 Uhr so voll ist, dass selbst Kinderwagen kaum mehr durchkommen?“, fragte Klitsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da sehr viele Helfer bis zum Ende um 1 Uhr nachts mit anpackten, war der Verlauf sehr positiv. „Es herrschte eine positive und stimmungsvolle Atmosphäre. Sehr viele Friedrichsfehner auch aus den Neubaugebieten ließen es sich nicht nehmen, an diesem Abend vorbeizukommen“, erzählte Markus Klitsch nicht ganz ohne Stolz.

Standen am Samstagabend die Erwachsenen mehr im Mittelpunkt, wurden am Sonntag vor allem die kleinen und jungen Besucher angesprochen. „Hier legen wir sehr viel Wert auf Angebote und Mitmachaktionen für Kinder. Das soll auch den nichtkommerziellen Charakter des Dorffestes unterstreichen“, führte Erhard Hennig-Weltzien aus. Neben Hüpfburgen konnten die kleinen Besucher sich als Goldgräber versuchen, Perlenbänder fertigen oder sich auch schminken lassen. Alle Mitmachangebote waren kostenlos.

Musik auf der Bühne auf dem Dorfplatz und ein Auftritt des Shanty-Chors Friedrichsfehn vor dem Gemeindehaus rundeten eine Veranstaltung ab, die für jeden etwas zu bieten hatte. Im kommenden Jahr wird es in jedem Fall wieder eine Dorfplatzparty geben, davon ist Markus Klitsch überzeugt. Dann rechnet er auch mit genügend Helfern. Der Sonntag als Riesenflohmarkt mit einem entsprechenden Rahmenprogramm hat sich längst bewährt und wird auch in dieser Form weiter stattfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.