• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Frischer Duft bei Kindern beliebt

25.07.2015

Rastede Tee oder Limonade aus Zitronenmelisse? Nein, so etwas haben Leana und Emma vorher noch nie getrunken. Die achtjährigen Mädchen aus Rastede und Nethen gehören zu den insgesamt zehn Kindern, die sich am Freitagvormittag in Rastede an einer Ferienaktion des Vereins Kögel-Willms-Heilpflanzengarten beteiligen.

Die Vereinsmitglieder Kerstin Haverkamp, Sabine von Essen und Dagmar Schindler haben es sich an diesem Vormittag zur Aufgabe gemacht, den Kindern die Zitronenmelisse näher zu bringen. Und so probieren die Mädchen und Jungen nicht nur Tee und Limonade, sondern lassen sich zum Abschluss auch noch Spaghetti mit Zitronenmelisse-Sauce und als Nachspeise Quarkspeise mit Zitronenmelisse schmecken. „Das war alles sehr lecker“, sagt die achtjährige Leana.

„Wir haben uns wegen des frischen Duftes für die Zitronenmelisse entschieden“, erzählt Kerstin Haverkamp. Der ist bei Kindern nämlich sehr beliebt. Nicht nur die Mädchen und Jungen fliegen aber auf Melisse. Volkstümlich ist die Pflanze auch als Bienenfang bekannt.

Der Gattungsname Melissa leitet sich vom Griechischen „meliteion“ ab, das mit „meli“ (Honig) zusammenhängt. Das liegt daran, dass diese Pflanze bei Bienen beliebt ist, weil sie besonders reichhaltig Nektar und Pollen erzeugt.

„Gerade jetzt fängt die Melisse an zu blühen“, erzählt Kerstin Haverkamp. Jedes der Kinder bekommt deshalb eine Pflanze, die es mit nach Hause nehmen kann, um die Rezepte nachzukochen.

Vorher müssen die Kinder die Pflanzen aber noch eintopfen. Dazu steht im Garten Blumenerde bereit. Hinterher gibt’s dann Spaghetti mit Zitronenmelisse-Sauce zur Stärkung. „Das kannte ich auch noch nicht“, erzählt Vereinsmitglied Dagmar Schindler. Aber das sei etwas, das sie beim Verein Kögel-Willms-Heilpflanzengarten gelernt habe. „Einfach mal was ausprobieren und der Fantasie freien Lauf lassen.“

Erfrischendes aus Zitronenmelisse

Melissen-Eistee: Für vier Gläser werden acht bis zehn Zweige Zitronenmelisse, ein Liter kochendes Wasser, der Saft einer halben Zitrone, Eiswürfel sowie ein bis zwei Esslöffel Zucker, Honig oder Sirup benötigt. Zubereitung: Die Melisse waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und etwas kleiner reißen. Die zerkleinerten Blätter mit einem Liter kochendem Wasser überbrühen. Abkühlen lassen. Im Kühlschrank ruhig eine Weile durchziehen lassen. Den Zitronensaft unterrühren. Eiswürfel in die Gläser verteilen, den Eistee einschenken und nach eigenem Geschmack süßen. Damit es hübsch aussieht, noch mit einer Zitronenscheibe am Glasrand verzieren.

Wiesenlimonade: Für vier Gläser werden sieben Blätter Zitronenmelisse, sieben Blätter Pfefferminze, 15 junge Blätter Giersch, ein Liter Apfelsaft, der Saft einer Zitrone und Mineralwasser benötigt. Zubereitung: Die Kräuter waschen und abtropfen lassen, in einen Krug geben und mit dem Apfelsaft und dem Saft einer Zitrone auffüllen. Den Krug abdecken und in den Kühlschrank stellen. Nach spätestens zwölf Stunden die Kräuter entfernen und die Limo in eine Flasche umfüllen. Richtig erfrischend schmeckt diese Limonade, wenn man sie mit Mineralwasser gemischt trinkt.

Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel:
04402 9988 2620

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.