NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Singen Im Wald: „Frohsinn“ geht wieder in den Busch

26.05.2011

MANSHOLT Der Männergesangverein „Frohsinn“ Bokel geht wieder einmal in den Busch. Zum mittlerweile 16. Mal lädt der Chor zum „Singen im Wald“ ein – bei der Jagdhütte im Mansholter Holz. Termin für alle Freunde des Gesangs ist Freitag, 3. Juni.

Der gesellige Abend voller Musik im Grünen bei Bratwurst und Getränken beginnt um 19 Uhr – und natürlich hoffen nicht nur die Sänger auf einen schönen Sommerabend. Der Chor unter Leitung von Matthias Bösch wird sich beim Repertoire wieder den Örtlichkeiten und der Jahreszeit anpassen. Den Abend beschließen wie üblich die Bokeler Feierabendmusikanten. „Frohsinn“ wird für alle, die an diesem Abend auch selbst aktiv werden wollen, wieder einige Liedertexte verteilen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.