• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

KULTUR: Gefangenenchor singt vor Schlosskulisse

14.06.2008

RASTEDE Für einen Tag verwandelt sich der Turnierplatz im Schlosspark in ein großes Opernhaus unter freiem Himmel: Am 18. August gastiert die Schlesische Staatsoper Bytom in Rastede und führt Giuseppe Verdis „Nabucco“ auf.

Für die Aufführung ab 20 Uhr mit rund 100 Mitwirkenden wird extra eine große Freilichtbühne aufgebaut. Der Gefangenenchor dürfte vor der Schlosskulisse großartig zur Geltung kommen, so dass der Opernabend bei hoffentlich schönem Wetter zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Besucher werden soll.

Mit „Nabucco“ erwartet alle Klassik-Liebhaber Verdis wohl größtes Werk. Von der Schlesischen Staatsoper Bytom sind der große Chor, das Orchester, Starsolisten und über 100 Mitwirkende dabei, wenn in italienischer Sprache das dramatische Spiel um Liebe und Macht zur Aufführung kommt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Inhalt: Nabucco steht mit seinen Truppen vor den Toren Jerusalems. Die belagerten Juden nehmen Nabuccos Tochter Fenema als Geisel, die aber von Ismael gerettet wird. Nach der Rückkehr zu ihrem Vater wird Fenema die Herrscherin von Babylon. Doch ihre machthungrige Schwester Abigail treibt ein böses Spiel: Nabucco verliert seinen Verstand und Fenema wird von der eigenen Schwester zum Tode verurteilt. Erst als Nabucco sich dem Gott der Juden zuwendet, scheint sich auch sein Schicksal zu wenden. „Nabucco“ wurde 1842 uraufgeführt und war Verdis großer Durchbruch.

Der Vorverkauf für die Vorstellung am 18. August hat bereits begonnen. Karten gibt es bei der Buchhandlung Tiemann (04402/83840), bei der Buchhandlung Renken (04402/2276) sowie über Nordwestticket unter 01805/361236.

„Nabucco“ war das erste große Werk aus der

Feder von

Giuseppe Verdi

Anja Biewald Redakteurin / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2117
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.