• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Kirche: Gemeindehäuser sollen Gästehäuser werden

15.12.2011

BAD ZWISCHENAHN 26 Delegierte und drei Gäste aus den meisten Gemeinden des Kirchenkreises Ammerland konnte die Vorsitzende der Ammerländer Vollversammlung (AVV) Melanie Brunßen (Bad Zwischenahn) im Gemeindezentrum in Rostrup begrüßen. Auch in der letzten Sitzung des Jahres erwartete die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden eine volle Tagesordnung. Im umfangreichen Berichtteil informierten sich die Anwesenden gegenseitig über die vielfältigen Aktivitäten der evangelischen Jugendarbeit in den Gemeinden des Kirchenkreises und auf der Ebene der oldenburgischen Kirche.

Auf einer „Übernachtungskarte“, die verteilt wurde, sind die Gemeindehäuser im Kirchenkreis verzeichnet, in denen Kinder- und Jugendgruppen übernachten können. Die AVV setzt sich dafür ein, in möglichst vielen dieser Häuser Duschen zu installieren, um sie als „Gästehäuser“ etwa für Gruppen attraktiver und Freizeitaktivitäten günstiger zu machen.

Nach intensiver Diskussion wurde sich auf ein neues Logo der Jugendarbeit geeinigt. Erstmals soll es auf dem Freizeitenkalender zur Geltung kommen, der noch vor Weihnachten erscheinen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für das nächste Jahr verabredete die AVV drei Schwerpunktthemen: Zum einen soll unter dem Gesichtspunkt einer nachhaltigen Lebensweise über die Art der Verpflegung auf Freizeiten nachgedacht werden. Außerdem nahmen sich die Delegierten vor, über den Glauben an Gott sowie über die Außenwirkung des Gremiums zu diskutieren.

Nach 24 Jahren Jugendarbeit in der Kirchengemeinde Edewecht und im Kirchenkreis wurde Kreisjugenddiakon Volker Austein mit Geschenken und Segenswünschen nach Bremen verabschiedet.

Pastor Stephan Bohlen (Rostrup), der die Tagung mit einer adventlichen Andacht beschloss, erhofft sich von den Vertreterinnen und Vertretern der Jugendarbeit Unterstützung für die bevorstehenden Gemeindekirchenratswahlen und die Aktion „Gemeinde-Rad“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.